Schulbusse sind zu voll

Eltern fordern, dass mehr Busse eingesetzt werden.

Wie kommt ihr morgens in die Schule? Nehmt ihr das Fahrrad oder fährt bei euch ein Schulbus? In manchen Orten sind Schulbusse völlig überfüllt und viele Kinder müssen dicht gedrängt stehen. Das ist jetzt während der Coronazeit nicht gut. Denn selbst wenn alle eine Maske tragen, kann man sich in vollgepfropften Bussen leichter anstecken. In Münster haben Eltern jetzt gefordert, dass auf den üblichen Strecken mehr Busse eingesetzt werden.

Dicke Luft in vollen Bussen

Schon in den Ferien hatte das Land Nordrhein-Westfalen gesagt, dass es für solche Fälle 1.000 Busse extra einsetzen kann. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister können sich an das Land wenden, und sie bekommen dann Geld für mehr Busse. Jetzt wird in Münster überprüft, auf welchen Strecken besonders volle Busse fahren. Das dauert ein bisschen, und dann haben Schülerinnen und Schüler bald mehr Platz auf dem Weg zur Schule.

Stand: 25.08.2020, 17:48 Uhr

Darstellung: