Gute Noten für deutsches Schulsystem

OECD-Studie sieht Deutschland bei MINT-Fächern vorn

Gute Noten für deutsches Schulsystem

In keinem anderen Land beginnen so viele Studienanfänger ein MINT-Fach. Es könnten aber noch mehr Mädchen Spaß dran haben.

Neue OECD-Studie über Schulsysteme auf der ganzen Welt

KiRaKa 10.09.2019 00:49 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 KiRaKa

Viele von euch bekommen in der Schule schon Noten. Jetzt wurden aber ausnahmsweise die Schulen benotet, ob sie ausreichend gut sind in Deutschland und in 35 anderen Ländern der Welt. Bei einer Sache hat Deutschland in dieser Untersuchung die beste Note von allen bekommen: Die Schulen bei uns machen Schülerinnen und Schülern offensichtlich so viel Lust auf Naturwissenschaften, dass hier bei uns besonders viele junge Menschen anfangen, zum Beispiel Fächer wie Mathe und Informatik zu studieren. Allerdings sind es noch oft junge Männer, die damit anfangen. Mädchen könnten also noch mehr für diese sogenannten MINT-Fächer begeistert werden.

In manchen Ländern verbringen Kinder viel mehr Zeit in der Schule

Die Studie vergleicht auch, wie viele Stunden Schüler im Klassenzimmer verbringen in den unterschiedlichen Ländern. In Deutschland gibt es in der Grundschule im Schuljahr unter 3.000 Unterrichtsstunden. In Ländern wie Dänemark und Australien sitzen die Schüler mehr als doppelt so viel im Klassenzimmer. Auch die Ferien sind in den Ländern sehr unterschiedlich. Während es in Deutschland mit 12 Wochen recht wenig Schulferien gibt, sind es in Irland – das ist das Land mit den längsten Ferien – 18 Wochen.

Stand: 10.09.2019, 16:16

Darstellung: