Singapur hat Spezial-Ampeln für Ältere

Montage: Fußgängerampel grünes und rotes Männchen nebeneinander

Singapur hat Spezial-Ampeln für Ältere

Für ältere Menschen können kurze Grünphasen bei Fußgängerampeln ein Problem, sein, weil sie nicht rechtzeitig auf die andere Straßenseite kommen. In Singapur gibt es für das problem eine Lösung.

Seniorenampeln

KiRaKa 11.09.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 10.09.2020 KiRaKa

Sie gehen los, wenn die Fußgängerampel gerade auf grün springt. Doch bevor sie auf der anderen Straßenseite ankommen, ist die Ampel auch schon wieder rot: Manche ältere Menschen sind nicht mehr schnell genug, um bei einer kurzen Grünphase sicher die Straße zu überqueren. In Singapur in Südostasien bekommen ältere Menschen jetzt deshalb mehr Zeit, über die Straße zu gehen. Die Fußgängerampeln bleiben für sie länger grün.

Wahrscheinlich fragt ihr euch jetzt, wie die Ampel erkennen soll, ob gerade ein alter Mensch darauf wartet, über die Straße zu gehen. Ganz einfach: Vor allem in der Nähe von Krankenhäusern und Altenheimen wurden Fußgängerampeln mit einem neuen System ausgestattet.

Zwölf Sekunden mehr Zeit für langsamere Senioren

Die älteren Menschen müssen dann nur noch ihre elektronische Seniorenkarte an die Ampel halten und schon bleibt sie bis zu zwölf Sekunden länger grün. So haben die älteren Damen und Herren mehr Zeit, um sicher auf die andere Straßenseite zu kommen. In Singapur leben so viele alte Menschen wie in kaum einem anderen asiatischen Land.

Stand: 11.09.2019, 14:51

Darstellung: