Auszeichnung für schlaue Schulen

Schüler mit Tablet PC

Auszeichnung für schlaue Schulen

Zwei Schulen in Nordrhein-Westfalen bringen ihren Schülerinnen und Schülern besonders gut Computer nahe. Das nützt ihnen sogar im Sportunterricht.

Zwei NRW-Schulen werden Smart Schools

KiRaKa | 12.03.2019 | 00:43 Min.

Schulen versuchen ja schon länger, Kinder besser mit Computern zu versorgen. Zwei Schulen in Nordrhein-Westfalen sind jetzt dafür ausgezeichnet worden, dass sie besonders gut sind in diesem Bereich.

Das Evangelisch Stiftische Gymnasium in Gütersloh und das Hermann-Josef-Kolleg in Steinfeld in der Eifel gehören jetzt zu den 21 so genannten Smart Schools in Deutschland.

Analyse im Sportunterricht

Smart Schools bedeutet so viel wie: Schlaue Schulen. In Steinfeld zum Beispiel bekommen alle in der siebten Klasse ein Tablet und behalten es bis zum Abitur. So können sich die Mädchen und Jungen unter anderem beim Sportunterricht filmen und anhand der Videos gucken, was sie besser machen können.

Und ansonsten können sie mit den Tablets im Internet ganz schnell etwas recherchieren, wenn sie im Geschichtsunterricht gerade nicht auf eine wichtige Jahreszahl kommen.  

Stand: 12.03.2019, 17:55

Darstellung: