Sounds für E-Busse in London

Elektrobusse sind leise unterwegs - das ist zwar gut gegen Verkehrslärm, kann für andere Leute im Straßenverkehr riskant werden, wenn sie den näher kommenden Bus überhören.

Elektrofahrzeuge sollen ja dabei helfen, die Luft in den Städten zu verbessern: Elektrobusse zum Beispiel. Wenn sie vorbeifahren, macht das künftig keinen Lärm mehr. E-Busse fahren ganz leise. Wenn die Busse langsamer als 20 Kilometer pro Stunde fahren, hört man sie gar nicht mehr. Das kann aber gefährlich sein. Denn viele Leute verlassen sich manchmal nur auf ihre Ohren, wenn sie eine Straße überqueren.

London entwickelt Sounds für Busse

Deshalb schreibt die Europäische Union vor, dass E-Busse irgendwie nach etwas klingen müssen. In London haben die Verkehrsbetriebe schon Klänge entwickeln lassen. Viele Londoner sehen diese Art von Geräuschen aber kritisch. Sie fürchten, dass der wabernde und nicht sehr eindrückliche Sound im Großstadtlärm untergeht.

Stand: 23.12.2019, 16:47 Uhr

Darstellung: