Keine Werbung für Süßigkeiten mehr in Spanien

Junge mit Süßigkeiten

Keine Werbung für Süßigkeiten mehr in Spanien

Durch Werbung für Süßigkeiten werden Kinder dazu angestiftet Süßes zu kaufen. In Spanien soll diese Werbung deshalb verboten werden.

Keine Werbung für Süßigkeiten mehr in Spanien

WDR 5 KiRaKa ohne Download 29.10.2021 00:37 Min. Verfügbar bis 29.10.2022 WDR 5


Kennt ihr das: Da hängt ein riesengroßes Werbeplakat für neue Schokoriegel an der Bushaltestelle. Bis der Bus kommt starrt ihr da drauf und vielleicht läuft euch dabei ja auch das Wasser im Mund zusammen.

Zu viele Süßigkeiten machen dick

In Spanien soll es solche Süßigkeitenwerbung, wenn sie sich an Kinder richtet, bald nicht mehr geben. Das hat der Chef der spanischen Regierung angekündigt. Er will ab 2022 Werbungen für Schokolade, Kekse, Eis und Getränke mit viel Zucker drin verbieten. Damit will er Kinder davor schützen, zu viel Süßes zu naschen. Der Grund: In Spanien ist jedes dritte Kind zu dick und das ist nicht gesund.

Stand: 29.10.2021, 16:18

Darstellung: