Dunkles Fußballstadion mit Zuschauern und einzelnen Lichtpunkten

Das Steigerlied soll Kulturerbe werden

Das Steigerlied könnte bald zum offiziellen Kulturerbe Deutschlands werden. Denn ein Verein aus dem Ruhrgebiet hat sich dafür beworben.

Beim Kulturerbe geht es darum, dass etwas erhalten werden soll, so dass auch die Menschen nach uns sich noch daran erinnern. Das Steigerlied ist sozusagen die Hymne der Bergleute. Ein Steiger ist eine Aufsichtsperson im Bergbau. Das Lied erzählt von der harten Arbeit der Bergleute und ihrem Wunsch nach der Schicht wieder gesund zur Familie zurückzukehren. das hier ist die erste Strophe:

Glück auf! Glück auf!
Der Steiger kommt!
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
Und er hat sein helles Licht bei der Nacht
Schon angezündt, schon angezündt

Bekanntes Lied - auch beim Fußball

In Deutschland, vor allem auch im Ruhrgebiet, haben früher viele Menschen vom Bergbau gelebt. Deshalb ist das Lied sehr bekannt und wird zum Beispiel auch oft in Fußballstadien gesungen, auf Schalke oder in Bochum zum Beispiel. Ob das mit dem Kulturerbe wirklich klappt, entscheidet sich allerdings erst Ende des nächsten Jahres.

Stand: 29.10.2019, 16:09 Uhr

Darstellung: