Viele Kinder-Produkte sind nicht gut für Kinder

Buntstifte in einer Reihe auf weissem Hintergrund

Viele Kinder-Produkte sind nicht gut für Kinder

Die Stiftung Warentest hat herausgefunden, dass oft zu viele Schadstoffe in Spielzeug sind. Außerdem können sich Kinder schnell verletzen.

Jedes vierte Produkt für Kinder ist gefährlich

KiRaKa | 06.12.2018 | 00:53 Min.

Kinderwagen, Fahrradsitze, Buntstifte - alles, was Kinder benutzen, sollte besonders sorgfältig gebaut und hergestellt werden, damit Kinder sich nicht daran verletzen können oder nicht krank werden.

Trotzdem ist jedes vierte Produkt, das für Kinder hergestellt wird, nicht in Ordnung. Das sagt die Stiftung Warentest – eine Organisation, die alle möglichen Produkte für Kinder und Erwachsene untersucht.

Viele Produkte sind für Kinder gefährlich

278 Kinder-Produkte hat die Stiftung getestet; davon sind 79 durchgefallen, weil sie nicht sicher genug sind. Das heißt: In Hochstühlen können Kinder mit dem Kopf hängenbleiben. Gurte an Fahrradkindersitzen sind so leicht zu öffnen, dass ein Kind sie ruckzuck aufbekommt.

In vielen Buntstiften oder in Spielschleim sind Schadstoffe drin, die sogar für Erwachsene gefährlich sind. Und manche Spieleroboter können sich mit dem Handy verbinden und so Kinder ausspionieren.

Stand: 06.12.2018, 17:49

Darstellung: