Nachrichten für Kinder: Windräder stehen für Störche still

Jungstörche

Nachrichten für Kinder: Windräder stehen für Störche still

In der Nähe von Paderborn werden zehn große Windräder für zehn Tage abgeschaltet, um eine Familie von Schwarzstörchen zu schützen.

Windräder stehen still für Störche

KiRaKa | 09.08.2018 | 00:32 Min.

Die Windräder produzieren Energie, wenn sich ihre Rotorblätter im Wind drehen. Schwarzstörche gehören zu den streng geschützten Vogelarten, und deshalb wird eben auch auf diese eine Familie aus Vater, Mutter und zwei Jungvögeln Rücksicht genommen.

Teich als Nahrungsquelle angelegt

Die vier Schwarzstörche drohen nämlich, in die Rotorblätter hineinzufliegen und dabei verletzt oder getötet zu werden. Gerade jetzt, wo die Jungvögel flügge geworden sind. Die Windräder dürfen sich deshalb nur noch nachts drehen. In der Nähe des Nests der Vogel-Familie sind zwei Teiche angelegt worden, damit sie bald dort Futter findet und nicht mehr durch den Windrad-Park durchfliegen muss.

Stand: 09.08.2018, 16:08

Darstellung: