Straßenkunst hängt im Museum

Straßenkunst hängt im Museum

Straßenkunst hängt im Museum

Habt ihr in eurer Heimatstadt schon mal Street-Art gesehen? Übersetzt heißt das Straßen-Kunst. In Gießen hängt die jetzt im Museum.

Straßenkunst hängt im Museum

KiRaKa 12.09.2019 00:49 Min. Verfügbar bis 11.09.2020 KiRaKa

Straßenkunst ist gemeint, wenn Künstler ihre Bilder nicht auf eine Leinwand, sondern draußen, zum Beispiel auf eine Hauswand, malen. Die haben dann oft einen ganz eigenen Stil. Die Bilder sehen also ganz anders aus, als man das zum Beispiel aus dem Museum kennt. Manchmal sind sie riesengroß und bedecken sogar ein ganzes Haus und oft sind sie entweder schwarz-weiß oder ganz bunt.

Von der Straße ins Museum

Jetzt kann man die Bilder aber nicht mehr nur auf der Straße bewundern. In einem Museum in der Stadt Gießen – das ist in Hessen in der Nähe von Nordrhein-Westfalen – gibt es jetzt eine ganze Ausstellung nur für Street-Art. Da kann man sich ab morgen Bilder von berühmten Künstlern aus der ganzen Welt angucken. Das ist etwas ziemlich besonderes, bis jetzt haben nämlich nur ein paar große Kunstmuseen in Deutschland Street-Art gezeigt.

Stand: 12.09.2019, 19:46

Darstellung: