Fliegen sind schnelle Abheber

Fliegende Mosca Domestica frontal in der Luft

Fliegen sind schnelle Abheber

Stubenfliegen haben ein besonderes Körperteil, das ihnen beim Fliegen hilft, einen Turbostart hinzulegen und Gefahren schnell zu entkommen.

Fliegen sind schnelle Abheber

WDR 5 KiRaKa ohne Download 14.01.2021 00:56 Min. Verfügbar bis 07.01.2022 WDR 5


Selbst im Januar brummselt immer mal wieder eine durch die Wohnung: Stubenfliegen überwintern gerne bei uns drinnen, wo es warm ist. Wenn ihr schon mal versucht habt, eine einzufangen, dann wisst ihr, wie schnell man dabei sein muss. Vier Forscherinnen aus den USA haben herausgefunden, dass die Tiere einen besonderen Trick haben, um Gefahren auszuweichen.

Kleine Spezial-Organe helfen beim stabilen Flug

Und dieser Trick hat mit ihrem Körperbau zu tun. Direkt hinter ihren Flügeln haben sie auf beiden Seiten sogenannte Halfter. Das sind kleine keulenförmige Körperteile. Damit fliegen die Fliegen stabiler. Die Halfter sind viel kleiner als die Flügel und fallen mit bloßem Auge kaum auf.

Manche Fliegen-Arten bewegen sie auch im Sitzen. Solche Fliegen heben dann fünfmal schneller ab, als die anderen Fliegen, die diese kleinen Körperteile nicht die ganze Zeit bewegen. Und wer schneller abheben kann, entkommt natürlich auch schneller einer möglichen Gefahr – sagen die Forscherinnen.

Stand: 14.01.2021, 15:41

Darstellung: