Zettel mit Trainer-Taktik fällt in Gegnerhände

Zettel mit Trainer-Taktik fällt in Gegnerhände

Zettelpanne beim HSV - Der Trainer gibt einem Spieler einen Zettel mit Anweisungen auf´s Spielfeld mit. Und der landet dann vor der gegnerischen Trainerbank.

Da hat der Fußballverein Hamburger SV sich gestern aber von seinem Gegner in die Karten gucken lassen! Beim Zweitliga-Spiel gegen Greuther Fürth hat der Trainer des HSV einem Spieler gegen Ende der ersten Halbzeit einen Zettel zugesteckt. Und auf dem standen taktische Anweisungen für seine Mannschaft.

Dem gegnerischen Trainer vor die Füße

Nachdem der Spieler den Zettel gelesen hatte, warf er das zusammengeknüllte Papier an den Spielfeldrand – und zwar direkt vor die Bank des Gegners. Deren Co-Trainer hob den Spickzettel auf und las ihn durch. Geändert hat das Ganze aber letztendlich nichts. Der Hamburger SV hat in der Halbzeitpause eh noch einmal umgestellt, und Tore gab es danach auch keine mehr. Es blieb beim 1:0-Sieg für Hamburg, ob mit oder ohne Zettelpanne.

Stand: 05.03.2019, 16:12

Darstellung: