Unwetter: Schafe und Ziegen waren in Gefahr

Starker Regen hat Tiere auf einer Weide weggeschwemmt

Unwetter: Schafe und Ziegen waren in Gefahr

Im Osten Nordrhein-Westfalens gab es gestern und vorgestern starke Unwetter. Regengüsse haben viel Schaden angerichtet.

Unwetter mit starkem Regen

KiRaKa 22.05.2019 00:47 Min. Verfügbar bis 21.05.2020 KiRaKa

Für viele war gestern ein normaler Tag mit etwas Sonne und Regen. Wenn ihr aber in Ostwestfalen Lippe wohnt, oder zum Beispiel in Königswinter im Siebengebirge - dann habt ihr gestern einen ganz anderen Tag erlebt. Einen mit Tatü-Tata und vielleicht sogar Wasser im Keller. Denn gestern ist in diesen Teilen von Nordrhein-Westfalen unfassbar viel Regen runter gekommen.

Starker Regen hat vieles verwüstet

Bäume stürzten um, Straßen wurden überflutet – und in Lemgo, einer Stadt im Kreis Lippe, ist sogar eine Herde mit 40 Schafen von den Wasserfluten mitgerissen worden. Die Feuerwehrleute haben getan, was sie konnten – aber leider konnten sie nur elf Tiere retten. Zum Glück ist das Tief „Axel“ jetzt abgezogen und mit ihm der viele Regen. In den nächsten Tagen wird allerdings der Wasserstand in den Flüssen ansteigen, denn in Süddeutschland regnet es weiter sehr stark.

Stand: 22.05.2019, 15:00

Darstellung: