Großer Blutspende-Wettbewerb

Am rechten Arm einer Frau wird Blut abgenommen

Großer Blutspende-Wettbewerb

Am Ende des vergangenen Monats ging es in Bonn ziemlich blutig zu. Denn Bonner Studenten nahmen am Vampire-Cup oder deutsch dem Vampir-Pokal teil.

Vampir-Pokal

WDR 5 19.11.2019 00:59 Min. Verfügbar bis 18.11.2020 WDR 5

Vampire sind ja in Gruselgeschichten verwandelte Menschen, die andere töten und ihnen das Blut aussaugen. Der Vampire-Cup ist aber keine Gruselgeschichte. Dabei nehmen Leute teil, die sich in ihrem Studium mit Arzneimitteln beschäftigen – Pharmazie-Studenten. Und die versuchen, so viele Leute wie möglich zur Blutspende zu holen.

Vampirzähne

Vampirzähne

Die Bonner Pharmaziestudenten haben 460 Leute überzeugt und damit 230 Liter Blut gesammelt. Damit kamen sie auf den zweiten Platz, die Frankfurter Uni gewann und bekam den Pokal – eine Stoff-Fledermaus.

Nette Vampire

Aber beim Vampire-Cup geht es gar nicht so sehr ums Gewinnen. Wichtiger ist es, Leute für Blutspenden zu finden und Werbung dafür zu machen. Denn wenn Menschen schwer krank sind oder einen Unfall haben, brauchen sie manchmal unbedingt gespendetes Blut, um zu überleben. Also alles in allem: Ziemlich nett, diese blutigen Vampire.

Stand: 19.11.2019, 16:13

Darstellung: