Wadim (9 Jahre), Michele (7 Jahre) und Evgenia (8 Jahre) aus Mykolajiw in der Ukraine sind in Berlin angekommen.

Ukrainische Kinder an deutschen Schulen

Die Mädchen und Jungen, die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind, sollen hier schnell zur Schule gehen können.

Vorbereitung für Flüchtlinge

WDR 5 KiRaKa ohne Download 11.03.2022 00:53 Min. Verfügbar bis 11.03.2023 WDR 5


Symbolbild: Geflüchtete aus der Ukraine stehen mit ihrem Gepäck vor den Gebäuden eines Flüchtlingsheims in Köln Worringen.

Flüchtlinge aus der Ukraine kommen in Köln an

So schnell wie möglich wieder einen normalen Alltag haben – das wünschen sich viele Kinder und Erwachsenen, die gerade aus der Ukraine flüchten. Die Mädchen und Jungen, die hier bei uns in Deutschland ankommen, sollen deshalb auch möglichst schnell zur Schule gehen können.

Ukrainische Lehrer sollen unterstützen

Spielzeuge auf dem Boden, "Herzlich Wilkommen" auf einem Bildschirm: Die Stadt Düsseldorf hat eine neue Anlaufstelle für Menschen aus der Ukraine geschaffen.

In Düsseldorf gibt es eine neue Anlaufstelle für Menschen aus der Ukraine

Eine Grundschule in Bochum hat schon den ersten ukrainischen Schüler aufgenommen – und seine Mutter gleich mit. Sie ist nämlich Lehrerin, kann also sehr gut mithelfen, ukrainische Kinder zu unterrichten. Die Politiker, die für Bildung und Schule zuständig sind, wollen möglichst viele Lehrerinnen und Lehrer aus der Ukraine in die deutschen Schulen holen. So können die Kinder weiterhin in ihrer Muttersprache Lesen und Schreiben lernen oder sich auf wichtige Prüfungen vorbereiten.

Geflüchtete Kinder willkommen heißen

Rund 650 Flüchtlinge aus der Ukraine kommen mit einem Sonderzug an der Hannover Messe an.

Mit einem Sonderzug kommen Flüchtlinge in Hannover an

Aber natürlich ist auch der Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern, die Deutsch sprechen, wichtig. Wenn ihr ein Kind aus der Ukraine begrüßen und willkommen heißen wollt, findet ihr auf unserer Internetseite einen kleinen Ukrainisch-Sprachkurs. „Hallo“ heißt auf Ukrainisch zum Beispiel: „Privit!“

Stand: 11.03.2022, 17:10 Uhr

Darstellung: