Bei Essen brennt der Wald

Durch das wochenlange heiße und trockene Wetter hat sich in Essen in der Nähe des Baldeneysees vor fünf Tagen ein großes Stück Wald entzündet.

Die Feuerwehr hat es geschafft, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Gefahr ist aber noch nicht vorbei. Die Flammen lodern zwar nicht mehr, aber die Glut am Boden im trockenen Unterholz ist noch nicht ganz erloschen. Immer wieder steigt irgendwo Rauch in die Luft, weil wieder ein kleineres, neues Feuer entfacht ist.

Löschhubschrauber im Einsatz

Feuerwehrleute fliegen mit einem Löschhubschrauber herum, um die Glutnester zu finden und zu löschen. Das ist schwierig, weil das Waldbrandgebiet an einem Hang liegt. Damit niemand in Gefahr gerät, ist es im Moment verboten, in dem Waldstück spazieren zu gehen. Die Wanderwege dort sind abgesperrt.

Stand: 22.09.2020, 17:43 Uhr

Darstellung: