Wann gibt´s eigentlich Hitzefrei?

Schulleiter dürfen entscheiden, wann die Schüler nach Hause gehen

Wann gibt´s eigentlich Hitzefrei?

Hitzefrei ist wunderbar. Aber wann darf man eigentlich früher gehen? Das dürfen in Nordhein-Westfalen die Schulleiter selbst entscheiden.

Wie geht eigentlich Hitzefrei?

KiRaKa Thema des Tages 24.06.2019 04:02 Min. KiRaKa Von Jana Magdanz

Download

"Hitzefrei für alle!" - das ist wohl die beste Durchsage, die es in der Schule gibt. Aber wann es Hitzefrei gibt, das ist von Schule zu Schule unterschiedlich. Ab 25 Grad im Klassenzimmer dürfen Schulleiterinnen und Schulleiter selbst entscheiden, ob sie ihre Schüler nach Hause schicken oder zumindest keinen Unterricht mehr machen.

Schulvorschriften: Bei 27 Grad drüber nachdenken

Ab 27 Grad wird den Schulleitern nahegelegt, den Schülern frei zu geben. Aber das gilt nicht für alle. Oberstufenschüler dürfen gar nicht Hitzefrei bekommen. Und Grundschüler und Schüler bis zur sechsten Klasse dürfen nur nach Hause, wenn die Eltern da sind oder damit einverstanden sind, dass die Kinder alleine nach Hause dürfen. Falls nicht, dann bieten die Lehrer ein entspanntes Programm auf dem Schulhof an - Hauptsache nicht mehr lernen.

Stand: 24.06.2019, 16:55

Darstellung: