Wasserbüffel als Landschaftsgärtner

Im Naturschutzgebiet halten Büffel das Gestrüpp im Zaum

Wasserbüffel als Landschaftsgärtner

Menschen können die Landschaft pflegen, also zum Beispiel Rasen mähen und Sträucher schneiden. Tiere können diese Aufgabe meistens viel besser übernehmen.

Rasenmäher auf vier Beinen - Tierische Landschaftsgärtner

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 07.07.2020 04:46 Min. Verfügbar bis 07.07.2021 WDR 5 Von Jana Magdanz

Download

Wenn man zwischen Wiesen spazieren geht, gibt’s meistens was zu sehen: Kühe, Pferde, seltener mal einen Schäfer mit seiner Herde. Und dann wird es schon dünne mit der Tiervielfalt auf unseren Weiden. Im Naturschutzgebiet „Am Hornpottweg“ gibt es jetzt zwei exotischere Weidetiere: zwei Wasserbüffel. Die beiden Jungtiere mit den starken Hörnern haben da eine besondere Aufgabe: Sträucher und Büsche sollen nicht allzu üppig wachsen, denn sonst verändert sich die Sumpflandschaft dort zu sehr. Dann würden sich Ringelnatter und Frösche nicht mehr so wohl fühlen und die Artenvielfalt leiden. Das ist ein Projekt der Stadt Köln. Kumpels der beiden Wasserbüffel halten schon seit einigen Jahren erfolgreich die Wahner Heide im Süden Kölns kurz.

Stand: 07.07.2020, 15:55

Darstellung: