Dr. Fauci sagt, er hat den Weihnachtsmann geimpft

Kinder auf der ganzen Welt machen sich Sorgen, ob das Christkind und der Weihnachtsmann trotz Corona-Regeln vorbei kommen können. Ein amerikanischer Gesundheitsexperte beruhigt die Kinder.

Viele Kinder auf der ganzen Welt machen sich Gedanken darum, wie wohl das Christkind und der Weihnachtsmann sich vor dem Corona-Virus schützen. Und weil sich zu Weihnachten auch nicht mehr als zwei Haushalte besuchen sollen, fragen sich viele, ob das auch für den Weihnachtsmann gilt, der ja Milliarden von Haushalten in einer Nacht aufsuchen soll. Manche haben sich deshalb wohl schon Sorgen um die Geschenke gemacht.

Impfung für Santa Claus am Nordpol

Diese Sorge hat jetzt der amerikanische Gesundheitsexperte und Arzt Anthony Fauci den Kindern genommen: "Ich bin zum Nordpol gereist und habe persönlich Santa Claus, also den Weihnachtsmann, geimpft." – sagte Fauci. "Er ist jetzt immun und ihr müsst euch keine Sorgen machen. Santa Claus kann losziehen!"

Christkind und seine Helfer sind systemrelevant

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat das bestätigt. Und eine Politikerin der EU-Kommission hat das auch auf das Christkind erweitert. Es sei systemrelevant und dürfe auf jeden Fall an Weihnachten ohne Beschränkungen im Einsatz sein. Demnach steht einem Fest mit Geschenken also nichts im Weg.