Am 11. Oktober ist Weltmädchentag

Weltmädchentag

Am 11. Oktober ist Weltmädchentag

Dieser Tag gehört allen Mädchen auf der ganzen Welt. Die Mädchen stehen im Vordergrund, weil sie in vielen Ländern oft ungerecht behandelt werden.

Mädchen werden oft benachteiligt

KiRaKa Thema des Tages | 11.10.2018 | 03:24 Min.

Download

In vielen Ländern auf der Welt ist es ein großer Nachteil ein Mädchen zu sein. Manchmal dürfen Mädchen zum Beispiel nicht zur Schule gehen, oder sie müssen jemanden heiraten, den ihre Eltern für sie ausgesucht haben.

Die Nachteile sind manchmal so groß, dass ein Mädchen sein ganzes Leben lang damit zu kämpfen hat. Um auf diese Ungerechtigkeiten hinzuweisen, haben die Vereinten Nationen vor 7 Jahren den Weltmädchentag erfunden. Sie hoffen, das Leben der Mädchen so zu verbessern.

In Deutschland dürfen zwar alle Mädchen zur Schule gehen und später auch zur Universität, wenn sie noch weiter lernen wollen. Aber dann, wenn sie sich eine Arbeit suchen, merken wir oft, dass es doch große Unterschiede gibt zwischen Mädchen und Jungen – oder dann eben zwischen Männern und Frauen. Wenn es zum Beispiel darum geht, wer Chef wird und das Sagen hat in einer großen Firma, bekommen meistens Männer den Job. Und wenn eine Frau doch Chefin wird, bezahlt ihr die Firma oft weniger Geld, als sie einem Mann für diese Arbeit geben müsste.

Stand: 11.10.2018, 19:56

Darstellung: