Wenig Honig - wegen Regen und Kälte

Eine Biene fliegt auf eine Blüte zu

Wenig Honig - wegen Regen und Kälte

Imker haben in diesem Jahr weniger Honig geerntet als im vergangenen Jahr.

Wenig Honig - wegen Regen und Kälte

WDR 5 KiRaKa ohne Download 12.10.2021 00:50 Min. Verfügbar bis 12.10.2022 WDR 5


Viele von uns schmieren ihn sich jeden Morgen aufs Brot: Honig! Produziert wird er von… ssssssssssssssumm summ – genau: von den Bienen. Ziemlich lecker, was die da herstellen.

Viel weniger als im letzten Jahr

Doch in Nordrhein-Westfalen haben Imker dieses Jahr viel weniger Honig geerntet als noch letztes Jahr. Pro Bienenvolk kamen rund 27 Kilo zusammen – das sind über 9 Kilo weniger als im letzten Jahr. Aber warum? Der Deutsche Imker-Bund sagt: Weil es zu kühl war und viel geregnet hat, sind die Bienen weniger ausgeflogen. Deshalb haben sie auch weniger Blütennektar eingesammelt.

Wichtige Zutat

Genau der ist aber eine ganz wichtige Zutat für den späteren Honig. Die Bienen fliegen von Blume zu Blume und saugen den Nektar mit ihren Rüsseln ein. Später reichern sie den Nektar dann mit Stoffen aus ihrem Körper an. Und dann gibt es wieder frischen Honig.

Stand: 12.10.2021, 18:44

Darstellung: