Weniger Hausaufgaben - mehr Sport

Chinesische Schüler sitzen in ihrem Klassenzimmer

Weniger Hausaufgaben - mehr Sport

In China sollen Kinder jetzt mehr Sport machen - und weniger für die Schule tun. Das hat das Bildungsministerium dort beschlossen.

Weniger Hausaufgaben - mehr Sport

WDR 5 KiRaKa ohne Download 26.04.2021 00:54 Min. Verfügbar bis 26.04.2022 WDR 5


Denkt ihr auch manchmal: Menno, schon wieder so viele Hausaufgaben? Auch in Zeiten von Distanzlernen meinen das - wenn man sich so umhört - viele Schülerinnen und Schüler. Sonst aber auch. Und das ist wohl auf der ganzen Welt so.

Kinder sitzen zu lange an Hausaufgaben

Im Land China müssen Kinder sowieso schon richtig viel für die Schule lernen. Hausaufgaben gibt's dann noch oben drauf - und zwar viele. Nun haben aber Leute aus einem Ministerium beschlossen, dass Kinder weniger Hausaufgaben machen sollen - und stattdessen Sport. Fachleute haben nämlich herausgefunden, dass Schülerinnen und Schüler zu wenig Zeit für Bewegung haben, weil sie an den Hausaufgaben sitzen. Und dann werden sie immer unsportlicher.

Der Plan ist jetzt: Die Schüler sollen am Tag eine Stunde in der Schule und eine Stunde außerhalb der Schule Sport machen - und weniger Hausaufgaben aufbekommen. Außerdem soll es in den ersten beiden Klassen keine schriftlichen Hausaufgaben mehr geben. Bei den älteren Schülerinnen sollen die Aufgaben innerhalb von einer Stunde erledigt werden können.

Na, wäre das auch was für euch?

Stand: 26.04.2021, 16:07

Darstellung: