Archivbild: Viele Menschen mit Maske beim Einkaufen auf  der Schildergasse in Köln

Zu viel Corona in den Städten

In vielen deutschen Städten breitet sich das Corona Virus gerade sehr schnell aus. Bundeskanzlerin Angela Merkel macht sich Sorgen.

In Siegburg, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen, haben sich in den letzten Tagen zu viele Menschen mit dem Corona Virus angesteckt. Die Schulen waren dort deshalb am Freitag zu. Die Siegburger Kinder hatten schulfrei und sind einen Tag früher in die Herbstferien gestartet. Auch in anderen deutschen Städten breitet sich das Corona Virus gerade sehr schnell aus.

Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel macht sich deshalb Sorgen. Sie sagt, dass sich alle jetzt wieder mehr an die Corona-Regeln halten sollen. Also Hände waschen, Abstand zu anderen halten und Masken über Mund und Nase tragen. Frau Merkel hofft, dass wir so einen zweiten großen Lockdown mit geschlossenen Geschäften und Schulen verhindern können:

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagt: "Ganz oben stehen für mich auch die Kinder und Jugendlichen und ihre Bildung. Die Schulen müssen, wenn irgend möglich, diesmal offen bleiben können. Alles wird wieder kommen: Feiern, ausgehen, Spaß ohne Corona-Regeln. Jetzt aber zählt etwas anderes. Wir haben bewiesen, dass wir gegen das Virus zusammenhalten können und das sollten wir auch weiter tun."

Stand: 09.10.2020, 19:10 Uhr

Darstellung: