Zwergsaurier-Fossil gefunden

Forscher lernen ganz viel über die Vorfahren der Echsen und Schlangen

Zwergsaurier-Fossil gefunden

Ein versteinerter Zwergsaurier zeigt den Forschern ganz viel darüber, wie die Vorfahren von Echsen und Schlangen gelebt haben.

Zwergsaurier in Süddeutschland entdeckt

WDR 5 KiRaKa ohne Download 21.02.2020 01:02 Min. Verfügbar bis 20.02.2021 WDR 5

Dass wir so viel über Dinosaurier wissen, ist eigentlich eine Sensation. Immerhin sind die letzten von ihnen schon vor 66 Millionen Jahren ausgestorben. Dank versteinerter Knochen und anderer Fossilien können wir uns heute vorstellen, wie sie einmal ausgesehen haben. Nun haben Wissenschaftler aber noch ein viel älteres und kleineres Fossil entdeckt: einen Zwergsaurier. So nennt man kleine Echsen. Saurier ist ein Oberbegriff für viele Reptilien.

In einem Steinbruch entdeckt

Gefunden wurden die Überreste der knapp 10 Zentimeter langen Echse in einem Steinbruch in der Nähe der Stadt Vellberg in Baden-Württemberg. Einem der Forscher fiel der Kopf auf, der sich in einer grauen Tonschicht auf dem Grund eines längst verschwundenen Sees abgelagert hatte. Die kleine Echse ist 240 Millionen Jahre alt und lebte schon gut 20.000 Jahre vor den Dinosauriern. Sie ist quasi der älteste bekannte Vorfahre unserer heutigen Echsen oder Schlangen. Das sagen die Entdecker. Und das macht sie so spannend, weil man darüber, wie sich Reptilien entwickelt haben, bisher nur sehr wenig weiß.

Stand: 21.02.2020, 17:33

Darstellung: