Lexikon: Was ist der Hadsch?

Lexikon: Was ist der Hadsch?

Die Pilgerfahrt der Muslime findet jedes Jahr zu einem bestimmten Zeitpunkt statt. "Da musst du einmal im Leben gewesen sein!" Das sagen wir, wenn wir einen Ort besonders schön oder wichtig finden. Für Muslime ist dieser Ort Mekka.

Millionen Muslime sind wieder auf Pilgerfahrt nach Mekka gereist. Das ist der Geburtsort des Propheten Mohammed. Mekka, der heiligste Ort für Muslime liegt in Saudi - Arabien. Das ist ganz schön weit weg von hier. Deshalb dürfen diese lange Reise auch nur die Muslime machen, die mindestens achtzehn Jahre alt und gesund sind.

Die Reise hat einen bestimmten Ablauf

Wenn die Pilger in Mekka ankommen, waschen sie sich zunächst. Die Männer hüllen sich in weiße Tücher. Die Frauen müssen darauf achten, dass nur ihr Gesicht und die Hände unbedeckt sind. Der wichtigste Ort in Mekka ist der schwarze Stein, die Kaaba. Siebenmal gehen die Reisenden zu zehntausenden um dieses Heiligtum und sprechen dabei Gebete.

Die Pilger besuchen verschiedene Orte: Zum Beispiel den Berg Arafat, wo Mohammed seine letzte Predigt hielt. In dem Ort Mina werfen die Pilger kleine Steine an eine bestimmte Mauer. Mit den Steinen soll der Teufel symbolisch verjagt werden.

Die Pilgefahrt ist wegen der Menschenmassen gefährlich

Dass so viele Menschen nach Mekka pilgern, hat immer wieder zu Problemen geführt. Zum einen müssen die Menschen ja irgendwo untergebracht werden. Deshalb werden riesige Zeltstädte aufgebaut, die von Jahr zu Jahr größer werden. Wenn so viele Menschen an einem Ort sind, können auch Unglücke passieren.

Vor allem geraten in der großen Menschenmenge immer wieder Menschen in Panik. Dann drängeln sie, einige fallen zu Boden. So sterben fast jedes Jahr bei der Pilgerfahrt nach Mekka viele Menschen. Doch trotz der Gefahren und dem ganzen Trubel ist für viele Muslime die Pilgerfahrt nach Mekka die wichtigste Reise ihres Lebens.

Stand: 22.09.2015, 14:05

Darstellung: