Endlich wieder Kino!

Endlich wieder Kino!

Endlich sind auch wieder Ausflüge ins Kino möglich. Am 1. Juli durften die Kinos in Deutschland öffnen. Mit "Catweazle" ist auch direkt ein Kinderfilm am Start.

Ein Kino freut sich auf die Wiedereröffnung.

Monatelang waren die Kinos in Deutschland geschlossen. Jetzt dürfen sie endlich wieder die neusten Filme zeigen.

Monatelang waren die Kinos in Deutschland geschlossen. Jetzt dürfen sie endlich wieder die neusten Filme zeigen.

Zu jedem Kinobesuch gehört natürlich eine Tüte Popcorn, die meistens schon vor dem Film leer gefuttert wurde. Was magst du am liebsten? Süß oder salzig?

Die Knabberfreundinnen und Knabberfreunde entscheiden sich vielleicht doch lieber für Nachos mit scharfer oder Käse-Sauce.

Aber auch im Kino gelten weiterhin die Corona-Regeln: Bis man auf seinem Platz sitzt, muss man eine Maske tragen. Außerdem werden nicht alle Plätze verkauft, damit die Filmfans im Kinosaal Abstand halten können.

Trotzdem freuen sich die Kinobetreiber, dass sie wieder Gäste empfangen können. Inzwischen sind die Kinos voll digitalisiert. Die Filme werden nicht mehr von Filmrollen abgespielt, sondern von Computer-Festplatten. So ist es auch möglich, Filme in 3D zu zeigen.

Donnerstags ist der Kinotag! Dann kommen immer die neuen Filme. Am 1. Juli startet unter anderem die Fantasy-Komödie "Catweazle". Die Geschichte geht so: Es ist das Jahr 1020 als der Hexenmeister Catweazle, gespielt von Otto Waalkes, vor den barbarischen Normannen fliehen muss. Mit dem Zauberspruch "Salmei, Dalmei, Adomei!" will er sich auf und davon machen, doch das geht gehörig schief: Catweazle landet mitten im Deutschland der Gegenwart! Er trifft auf den 11-jährigen Förstersohn Benny, gespielt von Julius Weckauf, der Mitleid mit dem komischen Mann hat und ihn bei seinen Eltern versteckt. Schafft es Catweazle, in seine Zeit zurückzukommen?

Gedreht wurde der Film unter anderem in Nordrhein-Westfalen an den berühmten Katzensteinen in der Eifel bei Katzvey. Ein super Ausflugstipp, wenn ihr mal keine Lust habt, drinnen im Kino zu sitzen. Auf den Steinen kann man toll herumklettern.

Im vergangenen Jahr wurden viele Kinobetreiber kreativ und überlegten, wie man trotzdem Filme zeigen könnte - mit Abstand und sicher. In vielen Städten wurden große Leinwände aufgebaut, wo man mit dem Auto hinfahren konnte. Hier seht ihr das Autokino in Dortmund-Hörde vor dem ehemaligen Hochofen auf dem Phoenix-West-Gelände.

Statt Popcorn zu essen, Cola zu trinken oder Filme zu schauen, kamen in den vergangenen Monaten viele Menschen ins Kino, um sich auf das Coronavirus testen zu lassen. In einigen Kinosälen wurden Teststationen eingerichtet.

Mit dem Sommer kommt auch wieder die Zeit der Freiluftkinos. Wie hier in Düsseldorf - direkt am Rhein - kann man in vielen Städten die Filme auch wieder draußen gucken.

Ein ganz besonderes Kino hat im Juni in der niederländischen Stadt Amsterdam eröffnet. Dort kann man jetzt in einem "Betten-Kino" Filme gucken. Insgesamt 15 Betten wurden in dem Saal aufgebaut, auf denen man es sich richtig bequem machen kann. Und wenn einem der Film nicht gefällt, kann man auch einfach ein Nickerchen machen. Aber bitte nicht schnarchen, um die anderen Filmfans nicht zu stören!

Stand: 01.07.2021, 15:57 Uhr

Darstellung: