Johannes Weißenfeld aus dem Deutschland-Achter

Johannes Weißenfeld aus dem Deutschland-Achter

Wir stellen euch den Deutschland-Achter vor, der bei Olympia in Tokio die Goldmedaille gewinnen will.

Der Deutschland-Achter auf dem Dortmund-Ems-Kanal.

Der Deutschland-Achter trainiert mitten in Nordrhein-Westfalen. Auf dem Dortmund-Ems-Kanal kann man das grüne Boot beobachten. Vor den Olympischen Spielen in Tokio hat der Deutschland-Achter viele Trainingslager in Portugal, Italien und Österreich absolviert.

Der Deutschland-Achter trainiert mitten in Nordrhein-Westfalen. Auf dem Dortmund-Ems-Kanal kann man das grüne Boot beobachten. Vor den Olympischen Spielen in Tokio hat der Deutschland-Achter viele Trainingslager in Portugal, Italien und Österreich absolviert.

Steuermann Martin Sauer kann während des Rennens den Sportlern im Boot Kommandos geben. Damit ihn auch Johannes im Bug des Achters hört, sind kleine Lautsprecherboxen verbaut. Der Deutschland-Achter ist mit fast 18 Meter genauso lang wie ein Lastwagen.

Kurz vor dem Start klatschen sich die Sportler im Deutschland-Achter ab. Johannes Weißenfeld sitzt ganz vorne im Boot, im sogenannten Bug.

Dreimal Weltmeister und viermal Europameister wurde Johannes (unten rechts) mit seinen Teamkameraden im Deutschland-Achter in den vergangenen Jahren. Bei den Olympischen Spielen in Tokio wollen sie wieder jubeln. Dann am liebsten mit der Goldmedaille.

Stand: 28.06.2021, 14:29 Uhr

Darstellung: