Eure Sterne für den Adventskalender!

Eure Sterne für den Adventskalender!

In dieser Bildergalerie seht ihr jeden einzelnen Stern, den ihr uns für den Adventskalender schickt. 24 davon landen dann auch im Kalender. Welche das sind, erfahrt ihr ab dem 1. Dezember jeden Tag bei uns live in der Sendung.

Ein selbstgebastelter Stern

Jakob hat uns diesen Stern aus Transparentpapier geschickt. Er schenkt seinen Stern der ganzen Welt, damit sich alle freuen.

Jakob hat uns diesen Stern aus Transparentpapier geschickt. Er schenkt seinen Stern der ganzen Welt, damit sich alle freuen.

Klemens schenkt diesen Stern seiner Mutter, die immer für ihn da ist.

Arda ist 10 Jahre alt und wünscht mit diesem Stern seiner Cousine Gonca frohe Weihnachten. Gonca mag selbstgemachte Sachen – und Arda hofft, ihr mit seinem Stern ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können.

Annas Stern hat viele kleine Punkte und eine große Botschaft. Ihr Stern ist nämlich für ihre Pflegeeltern, die sie vor vier Jahren aufgenommen haben und die ihr ein erstes echtes Zuhause gegeben haben. Dafür würde Ana den beiden am liebsten alle Sterne vom Himmel schenken.

Ester hat uns ein Sternen-Mobilé geschickt. Auf dem großen Stern seht ihr das KiRaKa-Logo, auf den kleineren die Namen aller WDR5 KiRaKa-Moderatorinnen und Moderatoren. Ester schenkt ihre Sterne auch dem KiRaKa-Team, weil es sonst ja den Sternenhimmel gar nicht geben würde. Liebe Ester, wir haben uns alle sehr gefreut und Elke, Marianna, Sarah, Johannes, Mona, Paulus und Christian sagen Danke!

Diesen Stern in Gold und Silber und mit viel Glanz schenkt Johanna ihren Freundinnen, die ihr immer helfen.

Birlas Stern hat viele blaue und lilafarbene Punkte. Sie schenkt ihren Stern dem KIRaKa-Team und allen Ärzten.

Èric hat einen Stern in KiRaKa-Farben gebastelt - er grüßt damit seine Degus, das sind Nagetiere, und seine Familie.

Lotta ist 7 Jahre alt und hat eine kleine blaue Sternen-Schüssel zurecht gefaltet. Darin steht eine liebe Botschaft an ihre Freundin Rania. Die beiden haben sich in der Kita kennengelernt – jetzt gehen sie auf verschiedene Schulen und sehen sich nicht mehr so oft.

Linn ist 9 Jahre alt und hat diesen 3D-Stern gefaltet. Sie schenkt ihn ihrer Oma, denn die hat in Corona-Zeiten bisher richtig gut durchgehalten, findet Linn.

Sophia schenkt ihren blau-weiß-goldenen Doppel-Stern ihren Cousinen Ida und Carlotta. Mit ihnen kann sie nämlich so schön spielen.

Dina ist 11 Jahre alt und hat diesen Stern in Regenbogenfarben für den KiRaKa-Sternenhimmel geschickt. Sie schenkt ihn ihrer BFF, also ihrer besten Freundin für immer, Alae.

Mayas Stern ist über und über mit Glitzerstaub verziert – der lässt sich auf der schwarzen Pappe besonders gut sehen. Sie schenkt ihrer Mama, ihrem Papa und ihrem Hund Keks.

Justus hat für seinen Stern zu Schere und Papier gegriffen. Er schenkt ihn seinem Patenonkel und schickt ihm damit Weihnachtsgrüße.

Rodayanas Stern ist über und über mit lila Lametta verziert – ein bisschen wie eine Sternschnuppe sieht er darum aus. Sie schenkt ihn ihrer Mutter.

Ira hat ihren gelben Stern mit funkelnden Juwelen beklebt, so leuchtet er besonders schön. Ira wünscht sich damit, dass Corona schnell verschwindet.

Elena hat uns gleich zwei Sterne für das KiRaKa-Studio geschickt. Und noch ein Bild von sich selber dazu gemalt. Elena schenkt den lila Stern ihrer Freundin Zoe, den blauen Stern ihrer Freundin Lisa.

Mikeš hat diesen Stern für seine beste Freundin Mathilda gebastelt. Erkennen wir da etwa Feuerwehrautos?

Aus Holzstielen hat Olivia diesen Stern gebastelt. Sie schenkt ihn ihrer Oma Renate, die immer so gut auf sie aufpasst und mit ihr spielt.

Ben hat uns diesen Stern geschickt - er schenkt ihn seinen Eltern, die immer für ihn da sind.

July hat ihren Stern mit einer goldenen Glitzerkante noch leuchtender gemacht. Sie schenkt ihn allen armen Menschen.

So viele Sterne sind mittlerweile bei uns im Studio. Sogar das Logo ist schon mit Sternchen besetzt.

Sobald man das Studio betritt, wird man von euren schönen Sternen begrüßt. Da kommt sofort eine weihnachtliche Stimmung auf.

Zwischen den ganzen Sternen muss man die Mikros und Computer erstmal suchen.

Marlon hat Musiknoten, einen Weihnachtsbaum und Sterne auf seinen roten Stern gemalt. Er schenkt ihn seiner Familie und hofft, dass alle gesund bleiben.

Zoés Stern aus Holz leuchtet in allen Farben des Regenbogens. Sie schenkt ihn ihrer Freundin Greta.

Eine 3D-Sternschnuppe hat uns Johannes geschickt. Sternschnuppen stehen ja ganz besonders für Hoffnung und gute Wünsche. Johannes schenkt ihn seiner Patentante Chrissi, die gerade eine Sternschnuppe besonders gut brauchen kann.

Lilith ist 7 Jahre alt. Auf ihren dunkelblauen Stern hat sie ganz viele kleine goldene Sternschnuppen geklebt. Sie schenkt den Stern ihrem Papa, der ihr immer hilft, wenn sie ihn braucht.

Johanna hat gleich mehrere Sterne und eine Sternschnuppe gebastelt. Sie schenkt ihre Sterne dem KiRaKa-Studio. Darin werden sie glänzend aussehen!

Christophers Papa ist ein richtig toller Papa. Und darum hat er Christophers goldenen Stern verdient!

Mit diesem bunten Stern wünscht Pina ihrer Freundin Milla frohe Weihnachten.

Nura ist vier Jahre alt und wünscht Hedda ein tolles Weihnachtsfest mit ihrem bunten Stern.

Leikas Stern ist für Mats. Sie wünscht ihm fröhliche Weihnachten.

Butterbrottüten sind nicht nur für Butterbrote gut, sondern auch zum Sternebasteln. Paul hat diesen Stern für seine Patentante Shirin gemacht.

Noras Stern ist für ihre Oma – die beiden sehen sich nicht so oft. Zum Glück kennen Sterne keine Grenzen und leuchten in jedes Haus!

Aus vielen Butterbrottüten hat Mila diesen bunten Stern geschickt – er kam natürlich gefaltet bei uns an. Am Sternenhimmel kann er jetzt aber in voller Pracht strahlen. Mila widmet den Stern ihrer Freundin Lillie.

Milan ist 6 Jahre alt und hat einen Nikolaus-Stern gebastelt – mit Bart und Geschenk. Er schenkt ihn seinem Freund Malte.

Minze schenkt ihren Doppelstern ihrer Oma, die sie sehr lieb hat.

Klemens hat aus Filz einen Neon-Stern gebastelt, er schenkt ihn dem KiRaKa-Team als Dankeschön für viele tolle Sendungen. Danke, Klemens!

Mattis Nikolaus-Stern bringt ein grünes Geschenk. Matti grüßt mit dem Stern seine Freundin Lene.

Hinter dem Türchen auf Pinas Stern verbirgt sich ihre Widmung – sie schenkt den Stern ihrer Familie und wünscht allen frohe Weihnachtstage.

Tims Stern aus Bügelperlen trägt auch einen Regenbogen und macht damit richtig gute Laune. Der Stern ist für John.

Inkas Stern hat einen kuschligen Mini-Stern in der Mitte und ist für ihre Freundinnen.

Claras Stern ist für ihre Mama. Auch der Briefumschlag, indem der Stern zu uns kam, war voll beklebt mit Sternen.

Diesen golden glitzernden Stern hat Phileas uns geschickt. Er ist für Noa-Grace.

Eliahs Stern aus Transparentpapier wird herrlich bunt leuchten am KiRaKa-Sternenhimmel. Leider hat Eliah nicht verraten, wem er den Stern schenkt – vielleicht bleibt das sein kleines Geheimnis.


Amanis Omi macht nur die besten Sachen mit ihr. Zusammen erleben sie tolle Abenteuer und Amani bekommt von ihrer Omi alles was sie braucht. Sie ist die beste Omi der Welt, findet Amani, und darum hat sie natürlich diesen Stern verdient.

Runes Stern ist strahlend weiß – und ein Geschenk für die Familie und das ganze KiRaKa-Team. Das freut sich sehr!

Ylvie freut sich, dass jeden Abend WDR5 KiRaKa läuft – und darum schenkt sie ihren gold-gelb-rosa Stern dem KiRaKa-team. Vielen lieben Dank!

Ellas Oma hilft ihr immer beim lernen für die Schule – und vor allem hält sie immer zu ihr. Darum bekommt sie einen Stern von Ella. Das KiRaKa-team bekommt auch einen Stern von ihr – danke, Ella!

Jolinas Stern ist bemalt mit Schneemännern, Rentieren, Kerzen, Zuckerstanden in Strümpfen und einer herrlich dicken Schneeflocke in der Mitte. Jolina schenkt ihren Stern ihrer Cousinne Ann-Katrhin und ihren Groß-Cousinen Clara und Lotta und hofft, dass sie gut durch die Corona-zeit kommen.

Timms Stern in KiRaKa-Farben ist für seine Patentante Anja und seine Groß-Cousine Lotta.

Am Ende der Woche sah das KiRaKa-Studio richtig gemütlich aus.

Funkelnde Sterne überall...

Danke, dass ihr uns so toll mit Euren Einsendungen versorgt!

Niklas schickt uns diesen 3D-Stern aus Karton. Er ist für seine Mama, die ihm immer hilft.

Annelize ist schon erwachsen, hört aber in ihrer Heimat, den Niederlanden, schon seit vielen Jahren KiRaKa. Darum hat sie uns auch einen Stern geschickt und schenkt ihn ihrem Freund Henk. Wir senden liebe Grüße in die Niederlande.

In Krefeld haben 11 Grundschulen bei der Advent-Aktion der Kirchengemeinde mitgemacht. Dafür haben sie Menschen, die in diesen Zeiten alleine zuhause sind. Über 3000 Sterne sind dabei zusammen gekommen, ein paar davon hat uns die Gemeinde als Foto auch geschickt.

Jule und ihre Freundin Jule haben zusammen Sterne gebastelt, als sie die ARD-Kinderradionacht gehört haben. Natürlich schenken sie sich ihre Sterne gegenseitig, weil sie so gute Freundinnen sind.

An Jules Sternenhimmel hängt auch noch ein Mond. Sie schenkt alles ihrer Freundin und Namensvetterin Jule.

Clément lebt in Frankreich und hat uns diesen Stern geschenkt. Dafür hat eine Lichtergirlande vom Weihnachtsbaum gemopst und zurechtgebogen.

Emma ist sieben Jahre alt und hat aus Tonkarton und Wolle diese Stern gemacht. Er ist für ihre Freundin Madicken, die immer so lieb zu ihr ist.

David hat all seine Autos zu einem perfekten Stern zusammengefahren. Er möchte ihn seinem Vater in Honduras und allen Menschen dort widmen, denn ihnen geht es schlecht geht. Unter anderem gab es in Honduras ein paar schwere Wirbelstürme.

Oliver und Katrin haben ganz viele Sterne gebastelt aus weihnachtlichem Papier. Sie schenken ihre Sterne ihren beiden Omas und Opas und ihren Freunden Jan und Weilia.

Silas hat Mr. Stern zum Leben erweckt – ein Stern im Anzug und mit Zylinder auf dem Kopf. Mr. Stern ist ein Geschenk für seine Eltern.

Leas Stern ist mit Perlen und Stickern verziert. Sie schenkt ihn ihrer Oma und ihrem Opa – denn die beiden bringen sie immer zum Lachen.

Ilja hat seinen Papa sehr lieb – und darum bekommt der diesen roten Stern.

Erics Stern trägt eine Nikolausmütze und lächelt uns an. Der Stern ist für seine Mama.

Claras Stern ist mit vielen anderen Sternen bemalt - also quasi ein Superstern. Sie schenkt ihn ihrer Tante Theresa.

Christinas Sonnenstern ist für ihre Familie und strahlt jetzt auch vom KiRaKa-Sternenhimmel.

Antons Stern ist besonders süß, dank der vielen Gummibärchen. Damit wir vom KiRaKa-Team nicht naschen, hat er uns ein Extra-Tütchen dazu gepackt – danke, Anton – wir lieben Süßkram! Der Stern ist für Antons Oma. Er hofft, dass sie bald wieder zu Besuch kommen kann.

Antonia hat gleich zwei rosa Sterne gebastelt, jeweils einen für ihren Bruder Johannes und einen für ihren bruder Vincent. Sie wünscht sich, dass Johannes mal Ritter wird und dass Vincent endlich auf einem richtigen Drachen reiten und fliegen kann.

Johannes hat seinen Stern weihnachtlich verziert. Er schenkt ihn allen Menschen und wünscht sich, dass alle gesund bleiben.

Jona hat einen kleinen Weihnachtsbaum in die Mitte seines selbstgebastelten Mitte gemalt. Und der Stern ist für seine Großeltern und für seine Katze.

Auch Haustiere haben einen Stern verdient, findet Marla. Sie schenkt ihren leuchtenden Stern ihrer Katze Kali.

Vincent wünscht sich mit diesem Stern, dass seine Familie gesund bleibt.

In Philinas Päckchen lagen zwei Sterne, einer für Mama, mit der sie gerne backt. Der zweite Stern ist für Onkel Olaf. Leider konnten wir nicht sehen, ob der Stern auch von Philina oder vielleicht einem Geschwisterchen gebastelt wurde.

Auf Minas Stern gibt es jede Menge zu entdecken – Glitzer, Sterne, Wolken und eine Rakete. Auf der Rückseite ist auch ein Raumschiff mit einem kleinen grünen Männchen. Ihren Stern schenkt Mina ihrer netten Klassenlehrerin Frau Brandt.

Josefs Stern lächelt uns an – er schenkt ihn seiner Familie.

Henry ist sechs Jahre alt und hat uns diesen Stern geschickt, der im Dunkeln leuchtet. Das testen wir natürlich! Henry schenkt den Stern seinem allerbesten Bruder Jannes.

Gisela ist schon erwachsen – ihr Stern wird also nicht in eurem KiRaKa-Adventskalender landen. Aber zeigen wollen wir euch den tollen Stern trotzdem, den hat Gisela nämlich ganz fein mit der Hand ausgeschnitten. Das hat sie früher in der 6. Klasse so gelernt. Sie schenkt ihren Stern dem WDR-Kinderchor.

Anja ist 8 Jahre alt – ihr Stern ist voller Schneeflocken und Schmetterlingen. Sie schenkt ihn ihrer Schwester, die immer für sie da ist und oft mit ihr spielt.

Mira geht in die 4a der Hövelschule in Essen-Altenessen. Sie hat mit vielen ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler Sterne gebastelt. Die kamen in einem großen Paket bei uns an. Mira schenkt ihren Stern ihrem Lehrer zu Weihnachten, als Erinnerung für ihn.

Rayans Schwester ist wie eine beste Freundin. Rayan kann ihr alles erzählen. Und darum bekommt sie von Rayan diesen Stern.

Siham hat ihren bunt gestreiften Stern für ihre Mutter gebastelt, die wie ein Stern für sie ist.

Abigail schenkt ihren Stern ihrer Cousine Lisa, die auch ihre beste Freundin ist.

Artur schenkt seinen blau-lila Stern seinem Opa, der schon bei den Sternen wohnt.

Jemaines heller weißer Stern ist für seine Mutter, die er sehr liebt.

Mahis Mutter ist was ganz Besonderes. Mahi schreibt: "Sie ist die beste Mutter auf der Welt. Ich kann nicht glauben, dass ich sie habe."

Bei diesem Stern steht leider nicht drauf, wer in der Hövelschule ihn gebastelt hat. Aber er ist für eine liebe Mama.

Auch dieser blau schimmernde Stern trägt leider nicht den Namen des Bastlers oder der Bastlerin – ist aber auch für eine Mama.

Mert schenkt seinen leuchtend blauen Stern Oma und Opa.

Denisa schenkt ihren Stern ihren Großeltern. Sie hat sie leider nie kennengelernt. Aber sie vermisst sie und manchmal fühlt sie, dass sie bei ihr sind.

Nikolaj schenkt seinen Stern seiner Uroma in Bielefeld, der es nicht gut geht.

Edins Mama ist die Beste – darum bekommt sie diesen Stern von Edin.

Nadja schenkt ihrer Familie diesen Stern, denn das ist die beste Familie. Und dem WDR schenkt sie ihren Stern auch. Danke, Nadja!

Leider wissen wir bei diesem Stern aus der 4a der Hövelschule, nicht wer ihn gebastelt hat und für wen er ist. Aber er findet natürlich trotzdem ein Plätzchen am KiRaKa-Sternenhimmel.

Niccolò ist 8 Jahre alt. Seinen Stern hat er für seine Oma "Abi" gebastelt, weil die so nett ist. "Abi" kommt übrigens vom spanischen Wort abuela, was Großmutter bedeutet. Die Oma und die Mama von Niccolò kommen nämlich aus Uruguay und sprechen deshalb spanisch - er auch.

Selins Stern ist besonders süß, denn auf ihn hat sie Bonbons drauf geklebt. Und auch zwei Einhörner. Ihr Stern ist für ihre Familie, die sie liebt und die sich immer um sie kümmert.

Bennos Stern funkelt dank aufgeklebter „Juwelen“. Und leuchtet dank der Pompoms in vielen Farben. Den Stern schenkt Benno, 8 Jahre, seiner Oma, die er grade nicht so oft sehen kann.

Madita, Fiete und Fynn haben sich ihre Bügelperlen geschnappt und daraus diesen Stern gemacht. Sie schenken ihn ihren Eltern, die sie immer lieben und beschützen.

Linus Stern trägt viele Pünktchen, die erinnern uns an Christbaumkugeln. Linus hat an Heiligabend Geburtstag und wird 8 Jahre alt – gleich doppelt Grund zu feiern. Seinen Stern schenkt er Opa Uwe, weil der so toll bauen kann.

Finn schenkt seinen kunterbunten Stern seiner Oma Monika und sendet ihr viele Grüße.

Enes Stern hat besonders viele Strahlen bekommen. Er schenkt ihn seinen Verwandten in der Türkei und grüßt sie alle ganz herzlich.

Der Stern von Emilie leuchtet in verschiedenen Lilafarben. Sie schenkt ihn Marianna, Lilith, Inja, Mara und Lotta. Warum? Weil es Spaß macht zu schenken, schreibt Emilie.

Annikas Stern ist für ihre beste Freundin Leonie. Die beiden basteln sehr gerne zusammen.

Charlottes Stern trägt eine Nikolausmütze und passt darum hervorragen an den weihnachtlichen KiRaKa-Sternenhimmel. Sie schenkt ihn Oma und Opa, die sie derzeit nur mit Mund-Nasen-Schutz sehen kann.

Loulus Sterne sind übers Meer zu uns geflogen – sie lebt auf Mallorca. Der große Stern ist für ihre Großeltern, die die Corona-Zeit hoffentlich gut überstehen. Der kleine Stern ist fürs KiRaKa-Team. Danke, Loulu!

Lucys Stern trägt noch einige kleine Sterne. Gedacht ist er für alle Menschen, die kein richtiges Weihnachtsfest feiern können, weil sie zum Beispiel auf der Straße wohnen oder kein Geld für Geschenke haben. Lucy wünscht allen schöne Weihnachten!

Noemis schöner Filzstern ist auf der Rückseite rot und rosa. In ihrem kleinen brief dazu schreibt Noemi, dass sie ihn ihrer alten Grundschul-Lehrerin und ihrer Oma schenkt.

Könnt ihr die vier Buchstaben in der Sternenmitte lesen? Da steht Joko. Joko ist der beste Freund von Amalia und sie hat den Stern für ihn gebastelt. Sie glaubt, dass Joko sich darüber freuen wird. Das glauben wir auch!

Chenoas Stern besteht aus Perlen und Pfeifenreinigern und schimmert herrlich bunt. Sie schenkt ihn der Maus – na klar, der Maus aus der Sendung mit der Maus.

Said schenkt seinen Stern seinem Opa, dem es gesundheitlich nicht so gut geht. Die beiden sehen sich leider auch nicht oft. Aber Sterne leuchten weit!

Paula hat uns eine Art kleines Sternenbüchlein gebastelt – alle Sterne darin gehen an die besten Großeltern der Welt – Paulas natürlich.

Zaras Stern leuchtet in den KiRaKa-Farben und glitzert auch. Sie schenkt ihn ihrer ganzen Familie, ihren Freunden, ihren Lehrern und uns vom KiRaKa. Danke, Zara!

Henri wünscht sich sehr, dass es seiner Tante bald besser geht. Sie hatte eine Operation am Auge und kann hoffentlich bald wieder richtig gut sehen. Für sie hat Henri diesen Stern aus Bügelperlen gebastelt. Er schreibt, dass der Stern im Dunkeln leuchtet – das werden wir ausprobieren.

Leila ist 4 Jahre alt und hat ihre Tante Nicki sehr lieb. Sie geht oft mit ihr spazieren und spielt viel mit ihr. Darum schenkt Leila ihrer Tante diesen Stern.

Anni ist 2 ½ Jahre alt. Sie hat am selben Tag Geburtstag wie ihr Onkel Jo – und er bekommt auch diesen Stern von Anni.

Laya Melinas großer Stern besteht aus ganz vielen einzelnen Papierstreifen. Sie schenkt ihn ihrer Familie, die sie sehr gern hat.

Josephine und Malou haben ihrem Stern auch noch eine schöne lila Blüte in die Mitte gebastelt. Sie schenken den Stern ihrer Klasse, die sie dieses Jahr nicht so oft gesehen haben wie sonst.

Quentins Stern schenkt uns einen Lächeln – und er schenkt den Stern allen Menschen, denen es gerade nicht so gut geht. Er hofft, dass alle in der Krise gut durchhalten.

In herrlichen Pastellfarben stimmt uns der Stern von Emma und Herny fröhlich. Die beiden schenken ihren Stern Oma und Opa, die sie in der Corona-Zeit nicht sehen können.

Monas Stern leuchtet in vielen Farben. Sie schenkt ihn ihrer Cousine Marieke, die in Heidelberg wohnt. Sie beiden sehen sich leider gerade nicht.

Edgars Stern glitzert in rot und grün, also in richtig weihnachtlichen Farben. Er schenkt ihn dem KiRaKa-Team – und das freut sich sehr.

Glitzer geht immer – darum hat Hanka ihren blauen Stern mit Glitzerlinien verziert. Sie schenkt ihn Oskar, dem Hund ihrer Oma.

Charlotte lebt in einer anderen Stadt als ihre besten Freundin Luise, darum sehen die beiden sich jetzt in Corona-Zeiten nicht. Dafür schenkt Charlotte Luise diesen Stern – der funkelt bis in die andere Stadt.

Klara Viola ist fast 10 Jahre alt und schenkt ihren gelb-blau-goldenen Stern ihren Meerschweinchen. Das sind Mü und Elvis – und im Himmel Dewie und Funki. Die beiden können den Stern am Himmel bestimmt besonders gut sehen!

Lauras goldener Stern wird am KiRaKa-Sternenhimmel herrlich schimmern. Laura schenkt ihn ihren Schafen. Liebe Määää-Grüße auch von uns!

Luisa gelber Glitzer-Stern ist für ihre Freundin Lina. Sie wünscht Lina tolle Weihnachten – und uns allen auch. Danke, Luisa!

Omran und Leander sind 8 Jahre alt und gehen in die gleiche Klasse. Sie haben gemeinsam aus Bambus einen Stern gebastelt, der größer ist als sie selber. Eine Lichterkette bringt ihn zum Leuchten. Omran widmet den Stern seinem Papa, den er sehr lieb hat und der immer für ihn da ist.

Nochmal der Stern von Omra und Leander, diesmal mit Leanders Widmung: Leander schenkt den Stern seiner Klassenkameradin Zoé, die er gerne mag.

Zümras lachender Stern trägt sogar eine Schleife im Haar. Sie schenkt ihn ihrem lieben Vater.

Dieser Stern von Yuşa lächelt richtig fröhlich. Yuşa schenkt seinen Stern seiner Mutter, die sehr lieb ist.

Rund um Hannahs Stern sieht man noch viele andere Sternenkleckse. Das passt gut, denn ihr Stern ist für viele Leute, ihre Freundinnen und ihre Klasse.

Über diesen Stern darf sich Kaninchen Flecki freuen. Lena, 7 Jahre alt, hat ihn für Flecki gebastelt.

Jeden Tag leuchten neue Sterne am Studiohimmel und machen das KiRaKa-Studio herrlich gemütlich.

Der Sternenhimmel im KiRaKa-Studio wird immer schöner. Danke für all eure tollen Sterne!

Lilith ist 5 Jahre alt und hat aus ganz vielen verschiedenen Papierschnipseln diese großen Stern gebastelt. Er ist für ihre Freundin Mina, die eine Katze hat.

Fröhlich rosa und grün leuchtet dieser Stern von Simon. Er schreibt dazu: "Opa hat einen Stern verdient, weil er mich so oft anruft während der Corona-Zeit."

Sophia ist 7 Jahre alt und hat für ihren Stern Salzteig geknetet, in Form gebracht, angemalt und mit Glitzer bestreut. Auf beiden Seiten sieht der Stern anders aus. Sophia schenkt ihn ihrem Papa.

Jakob ist vier Jahre alt und wohnt mit seiner Familie auf dem Sonnenhof. Sein Stern ist für seinen Papa.

Frieda schenkt ihren Stern ihren Freundinnen Mara, Mia, Mila und Juli. Sie schreibt, dass ihre Freunde ihr in jeder Situation helfen und sie Frieda sehr wichtig sind.

Johannes ist neun Jahre alt und hat diesen lächelnden Stern aus Salzteig für den KiRaKa-Sternenhimmel gemacht. Er schenkt ihn seiner Oma.

Tamos Stern funkelt in den KiRaKa-Farben. Er ist für seine Katzen Perx und Leon.

Greta ist 6 hat diesen bunten Stern für ihre Oma gebastelt, die sie lieb hat und die immer tolle Geschenke macht. Außerdem grüßt Greta ihre Cousine Ambra.

Knallrot leuchtet der Stern von Isabel – und er glitzert auch. Isabel hat den Stern für ihre Mutter gemacht, die immer alles für sie tut.

Collins Stern mit den Streifen in einem Zacken ist für Oli. Oli ist Collins bester Freund.

Jenke hat einen 3D-Stern in weiß und orange gebastelt – sie schenkt ihn ihrer Oma, die sie sehr vermisst.

Hannah hat einen Stern für ihre beste Freundin gebastelt – und der andere Stern ist für alle anderen besten Freunde, die sie hat.

Diesen Doppelstern hat Aaron für seinen Freund Kian gebastelt. Unter dem kleinen Stern verbirgt sich noch eine Überraschung, ein Weihnachtsbaum mit Geschenken klappt hoch.

Alex ist 8 Jahre alt und vermisst seine Oma Ingi und seinen Opa Michael in der Corona-Zeit besonders. Darum schenkt er ihnen diese tolle Sternschnuppe – vielleicht werden damit ja Wünsche wahr?

Nahla ist 10 Jahre alt und hat uns diesen hübschen Stroh-Stern geschickt. Sie schenkt den Stern ihren Geschwistern.

Lilus Stern ist für ihre Mama – die macht immer besonders leckeres Essen.

Lauras Oma ist immer für sie da – darum schenkt Laura ihr diesen Stern.

Karin aus Sankt Augustin schickt diese zwei Sterne für ihre Mama, die nicht nur nett ist, sondern auch gut kocht. Und für ihre Cousine, die bald Geburtstag hat.

Auch Lina ist von den Kochkünsten ihrer Mutter begeistert – die Mama bekommt als Dankeschön einen Stern. Linas Bruder bekommt auch einen, weil er mit ihr spielt und ihr Papa einen, weil er ihr immer hilft.

Ganz viele Sterne haben uns aus Sankt Augustin erreicht – da ist wohl die Sternenbastelbegeisterung ausgebrochen. Maels gelber Stern ist für seine Mutter.

Dieser Stern ist aus Holz ausgesägt, angemalt und mit „Aluknödeln“ beklebt. So nennt Sternenmacher Max die Folie, die den Stern zum Glitzern bringt. Max schenkt ihn seiner besten Freundin Emma, weil die beiden sich so gut verstehen.

Franziskas Stern ist für ihre beste Freundin aus der Schule, die immer mit ihr spielt.

Sama schenkt ihrer Schwester gleich zwei Sterne – einen, weil sie sie lieb hat und einen, weil die Schwester ihr immer hilft.

Laurin sieht seine Tante nicht oft – darum schenkt er ihr diesen Stern.

Selma schenkt ihrer Schwester zwei Sterne – weil sie sie lieb hat und immer mit ihr teilt.

Franziska schenkt ihren Stern allen Menschen, die in aller Welt Kindern helfen und ihnen Mut schenken.

Melisa schenkt ihren Stern mit den vielen bunten Punkten ihrem Lieblingshahn Schali. Ob der wohl auch so wunderbar bunt ist?

Lars Stern ist mit Filz und bunten Perlen beklebt. Er ist 9 Jahre alt und widmet seinen Stern seinem Kaninchen – das heißt Pünktchen.

Melis Stern ist voller Schneeflocken. Sie schenkt ihn der ganzen Welt und hofft, dass alle gesund bleiben.

Thore ist 5 Jahre alt – sein Stern lächelt uns mit breitem Mund und großen Augen an. Er ist für Mia, die zwei Jahre toll mit Thore und seinem Bruder Erik im Kindergarten gespielt hat. Und obwohl Mia schon vor einem Jahr weggezogen ist, denken die beiden noch oft an sie.

Eriks grüner Stern mit lachendem Gesicht ist auch für Mia aus dem Kindergarten. Und hat sogar Glitzer drauf!

Sinja hat aus vielen, vielen Butterbrottüten einen großen Stern gebastelt. Sie schenkt ihn ihrer Patentante Karin, die immer so nett ist.

Tills Stern aus Butterbrottüten ist für seine liebe Oma. Till und seine Schwester Sinja haben sogar eine Bastelanleitung mitgeliefert, damit wir wussten, wie wir den sicher zusammengefalteten Stern schön aufplustern können. Vielen Dank!

Oskar lebt in Bangor, das liegt in Nordirland. Von dort hat er uns diesen Stern gemailt und schenkt ihn seiner Familie in Deutschland. Wir schicken viele Grüße nach Nordirland.

Franziska und Karla sind 8 Jahre alt und beste Freundinnen – und haben zusammen einen Doppelstern für den KiRaKa-Sternenhimmel gebastelt. Die beiden widmen ihren Stern ihren Großeltern, die sie in der Corona-Zeit nicht so oft sehen können.

So sieht das KiRaKa-Studio bei Nacht aus: Im Moment funkeln nicht nur draußen die Sterne, sondern dank Euch auch drinnen! Richtig gemütlich sieht das aus, oder?

Eure Sterne funkeln sogar an der Wand! Okay, es sind nur ihre Schatten ;-)

Schon Mitte November hängen ganz viele Sterne von euch im KiRaKa-Studio-Himmel!

Auch hinter dem Moderatorenmikro leuchten schon die ersten Sterne und verschönern uns den Blick aus dem KiRaKa-Studiofenster.

Findet ihr euren Stern schon auf diesen Fotos?

Nilah ist im Sternefieber. Sie hat Sterne gebastelt für ihre Freundinnen Venus, Charlotte, Sophie, Pauline, Mara und Mia; für Marrius, für Mama und Papa, Oma und Opa, Omi und Opi und für ihre Patin Stella.

Finjas grüner Stern ist mit goldenem Glitzer überzogen. Sie schenkt ihn ihren Haustieren Karu, Dexter und Lümmel. Auf den Fotos kann man die Tiere sehen, Lümmel ist eine Katze, Dexter wohl ein Alpaka und Karu eine Ratte? Das kann man leider nicht genau erkennen.

Ea und Menora haben eine große Sternschnuppe gebastelt. Und klar, mit einer Sternschnuppe darf man sich was wünschen. Die beiden wünschen sich, dass ihr Papa bald wieder nach Hause kommt – er ist nämlich schon seit einer ganzen Weile im Krankenhaus. Ea und Menora würden so gerne mit ihm Weihnachten feiern. Wir drücken ganz fest die Daumen!

Theresa hat diesen kuscheligen Stern genäht, auf einer Seite ist er rosa, auf der anderen gelb. Damit bedankt sie sich bei ihrer Oma, die für Theresa die schönsten Kleider näht und so die Zeit überbrückt, in der die beiden sich nicht sehen können.

Annas Stern hat viele kleine Punkte und eine große Botschaft. Ihr Stern ist nämlich für ihre Pflegeeltern, die sie vor vier Jahren aufgenommen haben und die ihr ein erstes echtes Zuhause gegeben haben. Dafür würde Ana den beiden am liebsten alle Sterne vom Himmel schenken.

Rot, gelb und grün leuchtet Rebekkas Stern. Sie grüßt damit ihre Familie und Melanie, denn die macht jetzt in Corona-Zeiten viel mit ihr.

Zwei Sterne in einem hat uns Carola geschickt. Der äußere ist aus kupfergoldenem Draht, der innere aus Bügelperlen. Den Stern schenkt Carola ihrer Mama, die sehr lieb ist und mit der man toll kuscheln kann.

Pauls gelber Stern ist dank Spezialpapier in der Mitte durchsichtig. Er widmet ihn seinem Opa, der leider schon verstorben ist.

Anna ist die Schwester von Paul. Ihr Stern ist sehr kuschlig, da er mit besonders weicher Wolle umwickelt ist. Anna schenkt ihn ihrer Tante, weil die wegen Corona ihr Geschäft erstmal schließen musste.

Julias goldener Stern trägt auch noch ein paar silberne Sterne auf dem Rücken. Sie schenkt ihn ihrer ganzen Familie, die sie sehr lieb hat.

Ester hat uns ein Sternen-Mobilè geschickt. Auf dem großen Stern seht ihr das KiRaKa-Logo, auf den kleineren die Namen aller WDR5 KiRaKa-Moderatorinnen und Moderatoren. Ester schenkt ihre Sterne auch dem KiRaKa-Team, weil es sonst ja den Sternenhimmel gar nicht geben würde. Liebe Ester, wir haben uns alle sehr gefreut und Elke, Marianna, Sarah, Johannes, Mona, Paulus und Christian sagen Danke!

Jona hat uns einen Stern und ein Bild geschickt. Ob er da wohl grade in den Sternenhimmel schaut? Sein Bild ist für Oma und Opa, die er sehr lieb hat.

Emma ist sechs Jahre alt und hat einen Stern gebastelt, der sich sogar verkleiden kann. Ihr Stern hat sich als Kind verkleidet und besucht Emmas Freunde in der Blauen Gruppe in der Kita – und denen ist der Stern natürlich auch gewidmet.

Theresa vermisst ihre Freundinnen Bella, Mila und Greta. Die kann sie im Kindergarten nämlich grade nicht treffen wie sonst. Nächstes jahr kommt Theresa in die Schule.

Was ihr auf dem Bild nicht sehen könnt: Der Stern von Emil ist riesig. Er kam zusammengefaltet bei uns an, nun kann er wieder in voller Pracht funkeln. Emil hat ihn uns aus Belgien geschickt und schenkt ihn seiner Mama. Dank ihr wird es nämlich auch in Corona-Zeiten nie langweilig.

Romis Riesenstern kommt auch aus Belgien zu uns, angemalt in allen Farben des Regenbogens und noch mehr. Er ist für Frau Brossel. Sie ist dieses Jahr ins Altenheim gekommen und Romi und ihr Bruder Emil konnten sie wegen Corona nicht besuchen.. Romi hofft, dass Frau Brossel nicht zu einsam ist und schickt viele Grüße an sie – und ihre Familie!

Adeles Stern war besonders sicher verpackt, denn als 3D-Stern ist er etwas empfindlich. Aber heil bei uns angekommen. Ihren grünen Stern schenkt Adele ihrer Freundin Mathilda, ihrer Familie und Frau Zaunegger, die den Stern mit ihr gebastelt hat.

Burkhard hat gleich drei Sterne für den WDR gefaltet und ausgeschnitten.

Annas Stern hat nicht nur viele kleine goldene Sterne. Ein Pfeifenreiniger macht ihn auch sehr stabil. Den Stern schenkt sie ihrer Oma und bedankt sich damit dafür, dass Oma immer so viel für sie tut.

Johanna schenkt diesen bunten Stern ihrem Cousin David. Der wird bald ein großer Bruder – wie aufregend! Wir wünschen alles Gute!

Jakob hat uns einen ganzen Sternenhimmel geschickt – und noch einen lachenden Stern dazu. Die sind alle für seine Familie!

Karl hat seinen gelben Filzstern gleich auf einen schwarzen Nachthimmel geklebt. Der Stern ist für seine Eltern, die immer für ihn da sind.

Paul ist der Bruder von Anna. Sein Stern ist weiß. Das Loch in der Mitte hat er mit durchsichtigem Papier beklebt. Sein Stern ist für Opa.

Laura ist 6 Jahre alt und hat uns ihren knallgelben Stern aus Belgien geschickt. Weil sie ihre Mama so lieb hat, schenkt sie ihr den Stern.

Lauras Bruder Jonah, 8 Jahre alt, schenkt seinen Stern auch seiner Mama. Er schreibt dazu, dass er seine Mama und seinen Papa lieber hat als alles andere auf der Welt.

Julia aus Essen widmet ihren Stern ihrer Freundin, weil die sehr lieb ist.

Einen Stern aus vielen kleinen blauen Blüten hat uns Victoria geschickt. Kleine Perlen bilden die Mitte der Blüten. Der Stern ist für Victorias kranken Bruder Benni gedacht und findet auch einen Platz am KiRaKa-Sternenhimmel.

Philippas leuchtend roter Stern ist für ihre Mutter. Denn die ist immer für sie da!

Der gelbe Stern von Noah ist besonders zackig und aus vielen kleinen Tonkarton-Streifen gebastelt. Noah schenkt ihn seinem Freund Ben.

Moritz aus Lübeck hat diesen roten Stern an den Himmel gezaubert. Er ist für seine Tante Ruth, die immer KiRaKa hört. Weil sie nicht mehr lesen kann, grüßt er sie mit dem Stern übers Radio!

Der gelbe Stern von Sophia ist so groß, dass sie ihn für ihren Brief zusammenklappen musste. So sieht er aufgeklappt aus. Sie schenkt ihn ihrer Mutter, weil die immer so hilfsbereit ist.

Romy hat einen Stern aus Papierschnipseln gebastelt, jede Ecke hat ein anderes Motiv. Sie schenkt den Stern ihren besten Freunden Wiktoria und Mala.

Der Stern von Noa Grace ist für jemanden, den sie gern mag: Phileas.

Nilah hat diesen superbunten Stern für den KiRaKa-Adventskalender per Post geschickt. Hinten drauf hat sie geschrieben: „Ich möchte den Stern euch schenken, weil ihr eine tolle Sendung macht!“ Ganz lieben Dank, Nilah – da freuen wir uns sehr.

Nele ist 10 Jahre alt und hat diesen rot-rosa-lila Stern gebastelt. Sie möchte ihn ihrer Oma schenken, denn die ist sehr krank und kann einen Stern sicher gut gebrauchen. Wir wünschen der Oma alles Gute!

Lillie schenkt ihren rot angemalten Stern ihrer Cousine Emilia. Die beiden sehen sich nicht so oft, da sie weit voneinander entfernt leben. Und auch Emilia hat uns geschrieben….

…..und einen bunten Stern geschickt. Und den schenkt sie – na klar – ihrer Cousine Lillie.

Lenis Stern hat uns per Mail an kiraka@wdr.de erreicht. Sie widmet ihn ihrer Oma, die sich immer so viel Zeit für sie nimmt und ihr viel beibringt.

Lasse ist 7 Jahre alt und hat einen Stern aus Holz gebastelt, golden angemalt und mit tollem blauen Glitzer bestreut. Er schenkt ihn seiner Mama.

Christian widmet seinen gelben Stern KiRaKa-Moderatorin Elke und unserer Kollegin Yvonne von der KiRaKa-Hotline – denn mit denen hat er schon telefoniert. Die beiden freuen sich sehr über deinen Stern, Christian!

Stand: 21.12.2020, 12:43 Uhr

Darstellung: