Der Vulkan Ätna spuckt Feuer

Der Vulkan Ätna spuckt Feuer

Es sieht wirklich spektakulär aus: Der Vulkan Ätna auf der italienischen Insel Sizilien ist ausgebrochen. Zum Glück gibt es bislang keine Verletzten.

Vulkanausbruch Ätna

Am Dienstag Abend (16.02.) gab es eine starke Explosion im Vulkan und Lava floss den Hang hinunter.

Am Dienstag Abend (16.02.) gab es eine starke Explosion im Vulkan und Lava floss den Hang hinunter.

Lavafontänen schossen mehrere hundert Meter aus dem Krater und flossen in ein Tal auf der Ostseite des Ätna.

Weil eine riesige Rauchsäule nach oben gestiegen ist, musste auch der Flughafen Catania, der in der Nähe liegt, eine Zeit lang geschlossen werden. Die Rauch- und Aschesäule soll über einen Kilometer hoch gewesen sein.

Mit über 3300 Metern ist der Ätna der höchste aktive Vulkan in Europa. Dort kommt es immer wieder zu Ausbrüchen – der letzte war im Jahr 2018.

Die Stadt Catania liegt direkt unterhalb des Vulkans. Dort ist bei dem aktuellen Ausbruch Asche auf Häuser, Straßen und Balkone heruntergeprasselt. Catania gehört mit mehr als 300 000 Einwohnern zu den größeren Städten in der Umgebung.

Der Lava-Strom soll etwa eine Höhe von 2000 Metern erreicht haben. Die Stadt Catania liegt wesentlich tiefer.

Der Ätna gehört zum Weltnaturerbe der Unesco.

Schon im Januar diesen Jahres, als der Gipfel des Ätna dick mit Schnee bedeckt war, hat der Vulkan geraucht.

Stand: 17.02.2021, 18:45 Uhr

Darstellung: