KiRaKa Bandsalat – hören früher und heute

KiRaKa Bandsalat – hören früher und heute

Hier zeigt euch das KiRaKa-Team seine Lieblings-Tonträger.

Karin hält eine Schallplatte in der Hand

Karin arbeitet hinter den Kulissen vom KiRaKa und kümmert sich zum Beispiel um unsere Aktion "KiRaKa kommt!". Die Schallplatte "Künstler für den Frieden" ist schon über 30 Jahre alt und Karin verbindet viele Erinnerungen damit. Sie hat sich damals auch sehr für den Frieden eingesetzt.

Karin arbeitet hinter den Kulissen vom KiRaKa und kümmert sich zum Beispiel um unsere Aktion "KiRaKa kommt!". Die Schallplatte "Künstler für den Frieden" ist schon über 30 Jahre alt und Karin verbindet viele Erinnerungen damit. Sie hat sich damals auch sehr für den Frieden eingesetzt.

Niko aus dem Klicker-Team liebt Abenteuer. Als Kind hat er gerne Kassetten mit Abenteuer-Geschichten gehört. Seine liebste und auch erste Kassette war "Fünf Freunde und der Wanderzirkus". Die ist richtig spannend und Niko kann sie bis heute noch auswendig.

Doro aus dem Klicker-Team hat als Kind immer Kassetten zum Einschlafen gehört. "Pünktchen und Anton", "Der Räuber Hotzenplotz" und "Das doppelte Lottchen" konnte sie sogar auswendig mitsprechen.

KiRaKa-Redakteurin Doro liebt Schallplatten. Als Kind gab es eine Schallplatte, die für sie die Adventszeit einläutete. Doros Lieblingslied darauf: "Eine Muh, eine Mäh...". Kennt ihr das Lied auch?

KiRaKa-Redakteur Andreas wurde von den Geschichten über den Weltraumkommandanten Mark Brandis ans Lesen gebracht. Wenn er die Geschichten heute hört, fühlt er sich in die Vergangenheit zurück versetzt.

Jana aus dem Klicker-Team hat als Kind sehr gerne unterwegs Kassetten gehört. Das Problem dabei: Die Batterien machten immer irgendwann schlapp. Um möglichst lange hören zu können und Batterie zu sparen, hat Jana ihre Kassetten meistens selbst vor- oder zurückgespult. Dafür hat sie die kleinen Zahnrädchen in der Mitte der Kassette mit Hilfe eines Bleistifts gedreht und das Band von rechts nach links oder umgekehrt gespult - ganz ohne Strom.

KiRaKa-Moderatorin Nina hat als Kind immer Hitparaden-Lieder aus dem Radio auf Kassette aufgenommen. Super nervig fand sie, wenn der Moderator in die Lieder reingequatscht hat. Und heute... da macht sie das selber!

Jan-Philipp aus dem Klicker-Team hat seine allererste Maxi-CD mitgebracht: "Mambo No. 5" aus dem Jahr 1999. Da ist nur dieses eine Lied drauf und das gefällt Jan-Philipp heute noch.

Hannah ist Auszubildende beim KiRaKa und hat ihr erstes Abspielgerät mitgebracht: einen IPod-Nano. Darauf konnte man schon viel mehr Musik speichern, als auf einer Kassette oder einer Schallplatte. Auf Hannahs IPod hat meistens Ed Sheeran gesungen, weil sie den so mag.

Astrid ist Producerin beim KiRaKa, sie kümmert sich zum Beispiel um die Studiotechnik. Früher war Astrid im Ruderverein und hat häufig einen Ghettoblaster, also einen riesigen Kassettenrekorder, mit aufs Boot genommen. Da war dann auf der Mosel musikalisch ordentlich was los!

Sarah aus dem Klicker-Team hat eine ihrer selbst zusammengestellten CDs von früher mitgebracht. Diese CDs sind voll von ihren damaligen Lieblingsliedern und haben sie bei langen Autofahrten begleitet. So wurde ihr nie langweilig.

KiRaKa-Moderator Ralph hat das Radio seiner Oma mitgebracht. Das sieht aus wie ein Möbelstück und war vor rund 70 Jahren so teuer, dass seine Oma lange dafür sparen musste. Heute steht es bei Ralph zuhause und erinnert ihn an seine Oma.

Susan organisiert beim KiRaKa alles, was mit Listen und Personal zu tun hat. Mit ihrem Discman hat sie früher auf dem Schulhof zusammen mit ihrer Freundin Musik gehört - jede einen Kopfhörer-Stöpsel im Ohr. Das war damals total cool!

KiRaKa-Moderatorin Sarah hat mit vierzehn ihre Eltern mit dieser CD in den Wahnsinn getrieben: Die Hansons. Das war eine Jungs-Band. "Mmm Bob" war ein großer Hit der drei Jungs und das hat Sarah im Ferienhaus am liebsten den ganzen Tag lang laut gehört und dazu getanzt. Oh oh...

Thorsten aus dem KiRaKa-Musikteam hat sich sonntags auf dem Sofa gerne gegruselt. Am liebsten zu dieser Schallplatte: "Die ??? und der sprechende Totenkopf".

Julia aus dem Klickerteam ist auf der Suche und das seit Jahren. Als Kind hatte sie eine Lieblingslangspielplatte: "Die Töpfchenhexe". Die Platte war leider irgendwann so verkratzt, dass Julia sie nicht mehr hören konnte. Seitdem versucht sie ein neues Exemplar zu bekommen - vergeblich! Vielleicht kennt ihr ja jemanden, der seine Töpfchenhexen-Platte los werden möchte? Dann sagt einfach Bescheid - es wäre großartig.

Als KiRaKa-Redakteurin Samira angefangen hat beim Radio zu arbeiten, wurden sämtliche Interviews und Töne auf Minidiscs aufgezeichnet. Auf der Mini-Disc auf dem Foto sind Samiras allererste Praktikanten-Töne aufgenommen.

Verena aus dem Klicker-Team und vom Bärenbude-Wecker liebt ihre Soundmaschine. Egal ob Pups-Geräusch oder Applaus - die Soundmaschine liefert Verena in vielen Lebenssituationen das passende (oder unpassende...) Geräusch.

KiRaKa-Redaktionsleiterin Ulla hat sich vor ungefähr 40 Jahren ihre erste eigene Schallplatte gekauft: "Atom Heart Mother" von Pink Floyd. Dafür hat sie fast das Taschengeld eines ganzen Monats ausgegeben - 17 Mark. Kein Wunder, dass Ulla die Platte heute noch hegt, pflegt und hütet.

Stand: 12.10.2018, 12:58 Uhr

Darstellung: