Jedes Jahr ein Baum des Jahres

Jedes Jahr ein Baum des Jahres

Jedes Jahr wird ein neuer Baum als Baum des Jahres ernannt. In dieser Bildergalerie findet ihr ein paar Bäume der letzten Jahre, die diesen Titel tragen.

Die Flatterulme ist Baum des Jahres 2019

Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019. Ihre Blüten sind sehr buschig und flattert im Wind. Daher kommt auch ihr außergewöhnlicher Name. Sie kommt nur noch sehr selten in Deutschland vor.

Die Flatter-Ulme ist Baum des Jahres 2019. Ihre Blüten sind sehr buschig und flattert im Wind. Daher kommt auch ihr außergewöhnlicher Name. Sie kommt nur noch sehr selten in Deutschland vor.

Die Ess-Kastanie war Baum des Jahres 2018. Aus ihren Früchten - den Kastanien - kann man viele Köstlichkeiten herstellen. Zum Beispiel Suppen, Torten oder aber auch einfach heiße Maronen.

Im Jahr 2015 war der Feld-Ahorn Baum des Jahres. Von den unterschiedlichen Ahorn-Arten ist er am weitesten verbreitet. Er steht oft an Wald- und Straßenrändern oder in Parks.

Die Fichte war im Jahr 2017 Baum des Jahres. Sie ist das ganze Jahr über grün und kann bis zu 60 Meter hoch werden.

Schwarzpappeln wachsen oft an Flüssen und können bis zu 30 Meter hoch werden. Die Schwarzpappel war im Jahr 2006 Baum des Jahres.

Das ist eine Echte Walnuss. Normalerweise nennen wir diesen Baum einfach Walnuss-Baum oder Walnuss. Die Früchte sind Walnüsse und das Holz ist ein sehr begehrtes und wertvolles Holz. Im Jahr 2008 war die Echte Walnuss Baum des Jahres.

Die Blätter der Winter-Linde sind herzförmig und die Blüten sind gelb. Im Jahr 2016 war die Winter-Linde Baum des Jahres. Sie kann bis zu 30 Meter hoch werden und hat auch eine herzförmige Baumkrone. Das Holz der Linde kann man gut bearbeiten, da es ziemlich weich ist. Deshalb wird es unter anderem für den Musikinstrumentenbau oder in der Kunst verwendet.

Stand: 09.11.2018, 16:38 Uhr

Darstellung: