Fridays for Future - auf der ganzen Welt

Fridays for Future - auf der ganzen Welt

Am 20. September 2019 sind Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt auf die Straße gegangen. Sie haben für einen besseren Klimaschutz protestiert. Hier sehr ihr Bilder von den weltweiten Demonstrationen.

Bilder von der Weltweiten Klimademonstration

In der schwedischen Stadt Stockholm haben die Kinder morgens noch schnell ein paar Plakate gemalt. Die haben sie dann später während der Demonstration hochgehalten. In Stockholm hat übrigens auch Greta Thunberg mit ihrem Klimastreik angefangen, im August 2018.

In der schwedischen Stadt Stockholm haben die Kinder morgens noch schnell ein paar Plakate gemalt. Die haben sie dann später während der Demonstration hochgehalten. In Stockholm hat übrigens auch Greta Thunberg mit ihrem Klimastreik angefangen, im August 2018.

Dieser Junge hat "I love snow" auf seinem Plakat stehen. Auf Deutsch heißt das: "Ich liebe Schnee". Schnee könnte in Zukunft seltener werden, weil es auf der Erde durch den Klimawandel immer wärmer wird.

In München sind diese Frauen sauer auf die Politiker, weil die Augen und Ohren verschließen und ihrer Meinung nach nichts unternehmen, um das Klima zu schützen.

In Berlin möchte dieser Junge, dass die Welt gerettet wird.

Fridays for Future: So lautet die Überschrift über allen Klima-Demonstrationen, die immer freitags an vielen Orten in der Welt stattfinden.

Klimaschutz geht uns alle an. So könnte dieses Plakat auf einer Demo in Berlin gemeint sein.

Auf einer immer wärmeren Erde fühlen sich Eisbären nicht besonders wohl. Dieses Plakat hat Halina (8 Jahre) gemalt und an den KiRaKa geschickt.

In vielen Städten waren gleich Zehntausende unterwegs: hier in Berlin zum Beispiel.

In Köln waren etwa 70.000 Menschen zum Demonstrieren auf der Straße.

Diese beiden Mädchen demonstrieren in Aachen für mehr Rücksicht auf die Kinder. Denn die wollen schließlich noch ziemlich lange auf der Erde leben.

In Helsinki in Finnland streiken diese Weihnachtsmänner. Sie sagen, dass ihre Rentiere bald nicht mehr leben können, wenn die Erde immer wärmer wird.

Diese drei aus London warnen vor dem Klima-Notfall.

Diese Frau in London hat eine Idee, mit der man das Klima schonen könnte. Auf dem klitzekleinen Plakat steht "Use less Paper". Heißt soviel wie "Verbraucht weniger Papier!". Für Papier werden in den Wäldern viele Bäume gefällt. Das ist schlecht für das Klima.

Noch ein Tipp, was man selbst tun könnte, um das Klima zu schützen. Diese Demonstranten aus Hamburg empfehlen weniger Fleisch zu essen.

In der japanischen Hauptstadt Tokio demonstrieren diese Menschen.

In Australien in der Stadt Melbourne haben sich diese Jugendlichen Masken mit dem Gesicht von Greta Thunberg gebastelt. Die Schwedin hat mit ihren Schulstreiks für den Klimaschutz 2018 die Bewegung Fridays for Future ins Leben gerufen.

In Neu Delhi in Indien gingen diese Kinder und Erwachsenen fürs Klima auf die Straße.

"Auch die Dinosaurier dachten bestimmt, sie hätten noch Zeit". Diesen Spruch hat dieser Mann in Belfast auf sein Plakat geschrieben. Damit könnte er meinen, dass die Menschen genau wie die Dinosaurier irgendwann aussterben könnten.

Stand: 20.09.2019, 16:48 Uhr

Darstellung: