Delfine - Wahre Unterwasserfreundschaft

Delfine - Wahre Unterwasserfreundschaft

Wenn Delfine einander rufen, wissen sie offenbar ziemlich genau, auf wen sie sich verlassen können. Das hat ein Forschungsteam vor der Küste Westaustraliens herausgefunden.

Zwei Delfine schwimmen zusammen

Ein Forschungsteam in Australien hat männlichen Delfinen verschiedene Rufe von anderen Männchen aus ihrer Gruppe vorgespielt und beobachtet: Am stärksten haben die Delfine dann reagiert, wenn sie den Ruf eines Männchens hörten, das ihnen schon einmal zu Hilfe gekommen war.

Ein Forschungsteam in Australien hat männlichen Delfinen verschiedene Rufe von anderen Männchen aus ihrer Gruppe vorgespielt und beobachtet: Am stärksten haben die Delfine dann reagiert, wenn sie den Ruf eines Männchens hörten, das ihnen schon einmal zu Hilfe gekommen war.

Auf engere Freunde, die ihnen nicht so oft geholfen haben, reagierten die Delfine viel weniger. Für die Forscherinnen und Forscher zeigt das, dass Delfine in einer Gruppe - ähnlich wie wir Menschen - einen Teamgeist entwickeln.

Überhaupt sind Delfine sehr gesellige Tiere. Sie leben in Gruppen zusammen, die man "Schulen" nennt. Delfinschulen jagen zusammen nach Futter, verteidigen sich gemeinsam gegen Angriffe und unterstützen schwache oder kranke Tiere.

Findet ihr nicht auch, dass Delfine häufig so aussehen, als würden sie lächeln? Aber wusstet ihr, dass sie zu den Raubtieren zählen? Der Grund ist einfach: Sie jagen ihre Beute aktiv und warten nicht bloß ab, was ihnen in die Schnauze schwimmt.

Delfine können prima springen, andererseits aber auch bis zu 300 Meter in die Tiefe tauchen.

Delfin-Babys heißen "Kälber". Delfin-Weibchen bringen alle drei bis fünf Jahre ein Kalb auf die Welt, das sie etwa 18 Monate lang säugen.

Der sieht aber anders aus! Es gibt ungefähr 40 verschiedene Delfin-Arten. Der bekannteste ist der "Große Tümmler". Dieser hier ist ein Amazonas-Flussdelfin. Er wird bis zu 3 Meter lang und 160 Kilogramm schwer. Und - na klar: er lebt nur in Flüssen.

Hoppala, das ist doch ein Schwertwal! Jawohl, und damit ist er hier genau richtig, Schwertwale, auch Orcas genannt, gehören zur Familie der Delfine. Mit ihren knapp zehn Metern Körperlänge und bis zu zehn Tonnen Gewicht sind sie die Größten in der Delfinfamilie.

Stand: 23.04.2021, 16:14 Uhr

Darstellung: