Der KiRaKa-Entdeckertag 2019

Der KiRaKa-Entdeckertag 2019

Höhlenforscher und Physiker, Ärzte, Programmierer und Roboter-Experten... Am 3. November 2019 war KiRaKa-Entdeckertag in der PHÄNOMENTA Lüdenscheid. Großen und kleinen Entdeckerinnen und Entdeckern wurde so einiges geboten!

Kiraka Entdeckertag 2019 in der Phänomenta Lüdenscheid

Herzlich Willkommen zum Entdeckertag 2019!

Herzlich Willkommen zum Entdeckertag 2019!

Die Maus und die KiRaKa-Hörinsel - das passt gut zusammen!

Programmieren mit der "Maus" am Computer.

Selbst Spiele programmieren - beim Entdeckertag war das möglich.

Wissenschaftsredakteur Detlef Reepen war mit seinen Nattern beim Entdeckertag.

Auch Schlangen können sich lieb haben!

Mit dem KiRaKa-"Hexenmeister" Joachim Hecker konnten die Kinder mit optischen Täuschungen experimentieren.

KiRaKa-Arzt Dr. Christian Hermanns zeigte Zusammenhänge im menschlichen Körper.

Mit diesen Puppen konnten die Kinder üben, wie eine Herzdruckmassage funktioniert.

Sophie Charlotte Keunecke von der Phänomenta zeigte, wie man kleine Roboter zum Laufen bringt.

Roboterin Lüdia begrüßte die Besucher in der Phänomenta. Auch in der KiRaKa-Sendung trat sie auf.

Dr. Kathrin Krausa beschrieb, wie kleine Ameisen große Tiere wie Elefanten vertreiben.

Die WDR-Technik kümmerte sich um den guten Ton im Saal und in der Live-Sendung.

Was der Höhlenforscher Stefan Voigt so alles an Ausrüstung braucht, wollte Johannes wissen.

Viel los beim Entdeckertag! Interesse gab's bei bei Groß und Klein.

Programmieren mit der Maus kann man auch mit einem Brettspiel lernen.

Man konnte sich auch mit einer Wärmebild-Kamera fotografieren lassen. Erkennt ihr diese Gestalt?

Stand: 04.11.2019, 15:46 Uhr

Darstellung: