Die deutschen Fußball-Frauen bei der WM

Die deutschen Fußball-Frauen bei der WM

Seit dem 7. Juni 2019 rollt der Ball bei der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft. Die Deutsche Nationalmannschaft ist natürlich mit dabei!

Teamfoto der Deutschen Frauen-Fußballnationalmannschaft 2019

Mit diesen 23 Spielerinnen ist Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zur WM in Frankreich gereist.

Mit diesen 23 Spielerinnen ist Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg zur WM in Frankreich gereist.

Martina Voss-Tecklenburg ist seit 2018 Bundestrainerin der deutschen Fußball-Frauen. Sie war früher selber Nationalspielerin.

Torhüterin Almuth Schult spielt in der Bundesliga beim VFL Wolfsburg. Sie ist eine feste Bank in der Fußballnationalmannschaft.

Wenn Spielmacherin Dzsenifer Marozsán den Ball hat, passiert oft etwas Aufregendes - sie trickst und dribbelt viele aus.

Leider ist mindestens die WM-Vorrunde in Frankreich für Dzsenifer Marozsán beendet. Im Auftaktspiel hat sie sich den mittleren Zeh am linken Fuß gebrochen. Wir wünschen: Gute und schnelle Besserung!

Nationalspielerin Turid Knaak steht in der Bundesliga bei der SGS Essen unter Vertrag. Sowohl dort als auch in der Nationalmannschaft spielt Turid Knaak im Sturm.

Im ersten Spiel bei der WM in Frankreich lief es für die deutschen Frauen gegen China gut: 1:0 hieß es am Ende. Das Tor schoss Guilia Gwinn, die sich hier sichtlich darüber freut.

Auch im zweiten Vorrundenspiel gegen Spanien siegten die Deutschen 1:0. Torschützin hier war Sara Däbritz.

So soll es weitergehen!

Stand: 13.06.2019, 18:12 Uhr

Darstellung: