Expedition Europa: Giselle in Tschechien

Expedition Europa: Giselle in Tschechien

Giselle war unterwegs in Tschechien. Was sie alles erlebt hat, könnt ihr euch hier ansehen.

Blick aus dem Flugzeugfenster auf Felder und einen Regenbogen

Beim Landeanflug auf den Flughafen in Prag sieht Giselle einen Regenbogen. Guter Start für ihre KiRaKa-Expedition!

Beim Landeanflug auf den Flughafen in Prag sieht Giselle einen Regenbogen. Guter Start für ihre KiRaKa-Expedition!

So sieht es auf der Karlsbrücke in Prag aus. Touristen aus der ganzen Welt reisen an, um sie zu sehen. Giselle testet aus, wie man trotzdem ganz schnell die Brücke überqueren kann.

Das Vida Science Center in Brünn ist sehr beliebt bei tschechischen Kindern – vor allem in den Ferien. Dort können sie selbst ganz viele wissenschaftliche Experimente ausprobieren.

Im Vida Science Center in Brünn gibt es auch eine richtige Show, in der Wissenschaftler mit Kindern zusammen experimentieren. Manchmal explodiert sogar was!

In diesen Booten kann man auf dem Fluss Punkva im süd-östlichen Teil von Tschechien durch Tropfsteinhöhlen fahren.

So sieht es in den Punkva-Tropfsteinhöhlen aus! Die Tropfsteine erinnern an Eiszapfen.

Im Punkva-Naturschutzgebiet gibt es zwischen den Höhlen auch tolle Schluchten zu besichtigen.

Auch, wenn Tschechien zur EU gehört, hat das Land eigenes Geld: die Tschechische Krone.

So sieht die tschechische Stadt Znaim an der Oberfläche aus.

Unter der Stadt zieht sich ein kilometerlanges Labyrinth durch, in dem auch Orks hausen sollen.

Manchmal soll sogar der Teufel selbst sein Unwesen im Untergrund von Znaim treiben.

Stand: 25.07.2019, 15:30 Uhr

Darstellung: