Schicht im Schacht auf Zeche Prosper-Haniel

Schicht im Schacht auf Zeche Prosper-Haniel

Das letzte Steinkohlenbergwerk Deutschlands ist dicht. Über 150 Jahre lang wurde auf der Zeche Prosper-Haniel in Bottrop Kohle gefördert. Jetzt werden die letzten Schächte mit Beton verfüllt.

Das Fördergerüst von Schacht 2 des Bergwerks Prosper-Haniel

Auf dem Bergwerk Prosper Haniel in Bottrop hat die Verfüllung der letzten beiden Schächte begonnen (07.10.2021). Das Bergwerk wurde Ende 2018 als letzte deutsche Steinkohlenzeche geschlossen.

Auf dem Bergwerk Prosper Haniel in Bottrop hat die Verfüllung der letzten beiden Schächte begonnen (07.10.2021). Das Bergwerk wurde Ende 2018 als letzte deutsche Steinkohlenzeche geschlossen.

Der alte Malakoffturm der Zeche Prosper wurde 1875 in Betrieb genommen. Die Geschichte des Bergwerks reicht aber sogar noch weiter zurück: Die erste Kohle auf Prosper wurde 1863 gefördert.

Auf diesem Luftbild aus dem Jahr 1992 seht ihr das Werksgelände von Prosper-Haniel. In den 1970er Jahren wurden die Zechen Prosper, Haniel und Jacobi zum Bergwerk Prosper-Haniel zusammengelegt.

Eine Kohlenwalze arbeitet sich durch den Streb. So heißt der lange schmale Raum, aus dem die Kohle abgebaut wird. Wie hier im Jahr 1998 wurde lange Kohle in dem Bergwerk gefördert.

Im März 2005 gab es einen unterirdischen Brand auf der Zeche. Am Luftschacht 9 stieg dunkler Rauch auf. Menschen wurden damals zum Glück nicht verletzt.

Bergleute nehmen mit einem Banner nach ihrer Schicht Abschied. Im August 2018 haben sie eines der letzten zwei Reviere, wo noch Kohle abgebaut wird, zu Ende gefahren.

Das letzte Stück Steinkohle wurde symbolisch im Dezember 2018 gefördert. Überreicht haben es die letzten Kumpel an Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Seitdem wurde aber noch im Bergwerk gearbeitet. Denn die Bergleute müssen es zurückbauen und schließlich die Schächte verfüllen. Auf diesem Bild wird im Mai 2020 der Hauptschacht am Förderberg als vorletzter mit Beton verschlossen.

Mit dem Verfüllen wird verhindert, dass die Gänge einstürzen und an der Oberfläche Löcher entstehen. Im Januar soll das Verfüllen fertig sein. Dann kommt man wirklich nicht mehr nach unten - dann ist wirklich für immer Schicht im Schacht!

Stand: 07.10.2021, 16:26 Uhr

Darstellung: