Einblick ins Innere einer Mumie

Einblick ins Innere einer Mumie

In einer Ausstellung in Hildesheim kann man mithilfe von Computern das Innere einer Mumie blicken. Aufregend und gruselig zugleich!

Mumien-Ausstellung

In einer Ausstellung in Hildesheim kann man sehen, was in einer Mumie steckt.

In einer Ausstellung in Hildesheim kann man sehen, was in einer Mumie steckt.

Diese Ausstellung sehen sich Mette, Emily, Engin, Aaron und Joris heute an.

Die Kinder blicken auf ein Prisma. Damit funktioniert ein cooler Trick. Plötzlich sieht es nämlich so aus, als würde in der Mitte des dunklen Saales etwas schweben.

Im Saal nebenan liegt die Mumie sogar in echt.

Es ist die Mumie Ta-cheru, der Star der Ausstellung. Eine alte Ägypterin, die um das 7. oder 8. Jahrhundert vor Christus gelebt hat. An dem kostbaren Sarg sieht man, dass sie sehr reich gewesen sein muss.

Wie man Mumien schweben lassen kann, haben die Kinder im Museum auch noch gelernt: Aus Plastikfolie haben sie ein eigenes Prisma mit Schwebetrick gebaut.

Und sie haben sogar eigene Mini-Mumien gebastelt: Aaron und die anderen haben Äpfel mumifiziert.

Dazu haben die Kinder Marmeladengläser mit veschiedenen Salzen gefüllt und Äpfel dazu gepackt.

So sind kleine Apfel-Mumien entstanden.

Stand: 07.08.2018, 16:15 Uhr

Darstellung: