Rosenmontagszüge 2019

Rosenmontagszüge 2019

Am Rosenmontag gibt es in vielen Städten einen Rosenmontagszug mit vielen bunten Mottowagen. Die Züge von Köln, Düsseldorf und Mainz gehören zu den größten in Deutschland. Hier könnt ihr euch Bilder von ein paar Wagen anschauen.

Rosenmontagszüge in Köln, Düsseldorf und Mainz

Die Schwedin Greta Thunberg ist die Gründerin der "Fridays for future" - Bewegung. Sie ist 16 Jahre alt und setzt sich für den Klimaschutz ein. Auf diesem Mottowagen in Düsseldorf zieht sie der Eltern-Generation die Ohren lang und verlangt, dass sie endlich etwas gegen den Klimawandel tun.

Die Schwedin Greta Thunberg ist die Gründerin der "Fridays for future" - Bewegung. Sie ist 16 Jahre alt und setzt sich für den Klimaschutz ein. Auf diesem Mottowagen in Düsseldorf zieht sie der Eltern-Generation die Ohren lang und verlangt, dass sie endlich etwas gegen den Klimawandel tun.

Auch bei diesem Wagen in Mainz geht es um die Klimapolitik. Der Präsident der USA Donald Trump ist als Ochse zu sehen und er "furzt auf die Erde". Laut Trump gibt es keinen Klimawandel und dementsprechend unternimmt er auch nichts dagegen.

Dieser Mottowagen fuhr im Zug in Köln mit und beschäftigt sich mit dem Thema Müll in den Meeren. Der Fisch schwimmt in einem Meer aus Plastikmülltüten und ihm geht es nicht gut.

Um den Hambacher Forst wurde letztes Jahr auch sehr viel diskutiert. Das Waldstück soll gefällt werden, da darunter Braunkohle liegt. Die Firma RWE will diese Kohle ausgraben, um daraus Strom zu erzeugen. Dieser Mottowagen zeigt die Diskussion zwischen Demonstranten, Anwohnern, der Polizei und Co. Der Hase und der Igel schauen sich diese "Klopperei" an und fragen sich, was der Quatsch soll: "Wat soll dä Käu?!".

Beim Rosenmontagszug in Köln war auch jemand dabei, den wir kennen - der deutsche Astronaut Alexander Gerst. Er war aber nicht als Astronaut unterwegs, sondern als bunter Jeck.

Natürlich wurde auch der Brexit bei den Wagen in den Rosenmontagszügen dargestellt. Im Juni 2016 stimmte mehr als die Hälfte der Briten dafür, aus der Europäischen Union auszutreten. Bis jetzt hat noch nie ein Land die EU verlassen. Deshalb sind die Verhandlungen sehr schwierig und dauern lange. Hier wird die Premierministerin Theresa May auf die Schippe genommen, deren lange Nase die englische Wirtschaft aufspießt. Dieser Wagen fuhr im Rosenmontagszug in Düsseldorf mit.

Auch in Mainz war der Brexit Thema beim Karneval. Die Queen springt hier über die Grenze ihres Landes und hat einen Asylantrag für Deutschland in der Tasche. Sie möchte also in Deutschland aufgenommen werden und leben.

Hier wird die Partei AfD kritisiert. Sie sitzt in einer Badewanne und wird von einem Spion beobachtet. Der Spion steht für den Verfassungsschutz und er beobachtet, ob sich die Partei an die Regeln in Deutschland hält.

Stand: 04.03.2019, 14:01 Uhr

Darstellung: