Wo die Ruhr fließt

Wo die Ruhr fließt

Knapp 220 Kilometer lang schlängelt sich der Fluss Ruhr von der Quelle im Sauerland bis zur Mündung in den Rhein.

Spaß am Fluss

An der Ruhr in Mintard, das ist bei Mühlheim, geht gerade die Sonne auf und das sieht ziemlich schön aus. Um den Fluss so zu erleben, müsst ihr allerdings früh aufstehen.

An der Ruhr in Mintard, das ist bei Mühlheim, geht gerade die Sonne auf und das sieht ziemlich schön aus. Um den Fluss so zu erleben, müsst ihr allerdings früh aufstehen.

Hier, in Winterberg, entspringt die Ruhr als kleines Rinnsal.

Der Ruhrtalradweg beginnt schon an der Quelle des Flusses im Sauerland. Bis zur Mündung könnt ihr auf dem Fahrrad den Fluss und sein Ufer erkunden.

Manchmal könnt ihr auch auf alten Eisenbahnbrücken die Ruhr überqueren. Auf dem Bild führt der Radweg in Essen über so eine alte Bahntrasse.

Das Wasser in der Ruhr ist okay, auch wenn an manchen Stellen viele Algen wachsen. In den letzten Jahren ist das Wasser im Fluss immer sauberer geworden.

Im Baldeneysee darf sogar wieder gebadet werden.

Und wer nicht ins Wasser will, hat vielleicht Spaß im Strandbad am Baldeneysee.

Auch Fische schwimmen in der Ruhr. Einige zappeln allerdings vielleicht gleich am Haken dieser Angler.

Vor ein paar Jahren hat die damals 7-jährige Sarah einen richtigen Schatz in der Ruhr gefunden: Die Perlenketten und anderen Schmuckstücke hat sie der Polizei übergeben. Diebe hatten den Schmuck wahrscheinlich in die Ruhr geworfen.

Nach 220 Kilometern mündet die Ruhr in Duisburg in den Rhein. Aus dem kleinen Bach ist jetzt ein großer Strom geworden.

Stand: 12.09.2018, 15:51 Uhr

Darstellung: