Die Wiedervereinigung Deutschlands

Die Wiedervereinigung Deutschlands

Lange Zeit war Deutschland in Ost- und Westdeutschland geteilt. Am 3. Oktober, dem "Tag der Deutschen Einheit", feiern wir die Wiedervereinigung

Bau der Berliner Mauer

Von 1949 bis 1989 war Deutschland in West- und Ostdeutschland geteilt. Ostdeutschland war die Deutsche Demokratische Republik, die DDR. Die Stadt Berlin wurde sogar durch eine Mauer getrennt. Sie war rund 160 Kilometer lang.

Von 1949 bis 1989 war Deutschland in West- und Ostdeutschland geteilt. Ostdeutschland war die Deutsche Demokratische Republik, die DDR. Die Stadt Berlin wurde sogar durch eine Mauer getrennt. Sie war rund 160 Kilometer lang.

Hier seht ihr, wie die Grenze in Deutschland verlief. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Verlauf der sogenannten innerdeutschen Grenze festgelegt. Sie war insgesamt ungefähr 1400 Kilometer lang.

Seit 1949 existierte im Osten von Deutschland ein anderer Staat - die DDR. Wenn man in der DDR lebte, durfte man nicht einfach in ein anderes Land reisen. Durch die Teilung von Deutschland wurden auch Familien getrennt. 1989 setzten dann die Bürgerinnen und Bürger der DDR mit Demonstrationen durch, dass man wieder zwischen den Ländern reisen durfte.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1989 wurde die Berliner Mauer nach 28 Jahren geöffnet. Viele Menschen, die in Berlin wohnten, standen und saßen in diesen Tagen auf der Mauer und feierten den so genannten Mauerfall.

Am 3. Oktober 1990 war Deutschland dann auch politisch wiedervereinigt. Die Bundesrepublik Deutschland bekam dadurch fünf neue Bundesländer: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen. Das wurde mit einem Feuerwerk am Brandenburger Tor und einem Konzert in der Berliner Philharmonie gefeiert.

Jetzt ist der Tag der deutschen Einheit der deutsche Nationalfeiertag. Wir feiern damit jedes Jahr, dass Deutschland nicht mehr geteilt ist und sich Familien treffen können, wann immer sie wollen.

Dieses Jahr findet in Kiel eine große Feier zum "Tag der deutschen Einheit" statt. Auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt dazu. Hier hält sie schon bei einem Fest in Mecklenburg-Vorpommern eine Rede.

Stand: 02.10.2019, 16:27 Uhr

Darstellung: