Ungewöhnliche Kunst von Banksy

Ungewöhnliche Kunst von Banksy

Immer wieder tauchen Kunstaktionen von Banksy irgendwo auf! Er malt Gemälde, engagiert sich für Flüchtende und macht Parkbänke schön. Nur wer sich hinter Banksy wirklich verbirgt, weiß niemand.

Bunte Farben

Hintergrund.

Hintergrund.

"Show me the Monet" heißt das Bild von Banksy, das für etwa 8,4 Millionen Euro versteigert wurde. Als Vorlage diente ihm das Gemälde "Die Japanische Brücke" von Claude Monet. Banksy hat daraus einen Müllabladeplatz gemacht.

Die neuste Aktion von Banksy! Am 17. Oktober 2020 taucht an einer Straßenecke in der englischen Stadt Nottingham dieses Mädchen auf, das mit einem alten Fahrradreifen Hula Hoop spielt.

Banksy unterstützt das Rettungsschiff "Louise Michel", das im Mittelmeer Flüchtende aus Afrika aus Seenot rettet. Der Künstler hat das ganze Schiff angemalt.

Statt einem Stein wirft dieser Demonstrant einen Strauß Blumen. Banksy setzt sich mit seinen Kunstwerken auch immer wieder für Frieden ein.

Mitten in der französischen Hauptstadt Paris findet man diese Ratte von Banksy. Aber mit den großen Ohren und der Schleife erinnert sie doch eher an Minnie Mouse und sieht ziemlich süß aus.

Auch das Coronavirus hat Banksy in seine Kunst mit aufgenommen. Statt einem Ballon hält dieser Junge das Coronavirus fest. Das Kunstwerk kann man in der englischen Stadt Southampton bewundern.

Auf einer Hauswand in Bristol entsteht in der Nacht zum 14. Februar 2020 dieses Kunstwerk. Ein Mädchen schießt mit einer Steinschleuder rote Blumen an die Wand.

Frohe Weihnachten wünscht Banksy in der englischen Stadt Birmingham am 9. Dezember 2019. Es wirkt so, als würden die Rentiere die Parkbank hinter sich herziehen. Banksy will gleichzeitig auf die Not von Obdachlosen hinweisen.

Stand: 22.10.2020, 16:24 Uhr

Darstellung: