Blitzmerker: Schnelle Sportarten

Blitzmerker: Schnelle Sportarten

"Schneller, höher, stärker" - das ist das Motto der Olympischen Spiele. Gerade was die Geschwindigkeit angeht, haben Sportlerinnen und Sportler unglaubliche Rekorde aufgestellt. Aber welches sind die schnellsten Sportarten der Welt?

Verschiedene Bälle in einer Turnhalle

Deckblatt

Deckblatt

Timo Boll gehört zu den besten Tischtennisspielern der Welt. Die kleinen weißen Bälle fliegen mit bis zu 180 Stundenkilometer über die Platte. Deshalb brauchen Tischtennisspieler schnelle Reflexe und ein gutes Auge.

Frisbee kann jeder toll am Strand oder im eigenen Garten spielen. Es gibt aber auch richtige Frisbee-Profis und die pfeffern die Scheiben mit um die 150 Stundenkilometer durch die Luft. Das zischt richtig beim Werfen!

Wer hätte das gedacht? Die schnellste Sportart ist Badminton! Tan Boon Heung aus Malaysia war mal der beste Badminton-Spieler der Welt und er hält bis heute den Geschwindigkeitsrekord: Er schlug einen Ball mit 493 Stundenkilometer übers Netz... Woosh!

Einen Golfball will niemand an den Kopf bekommen. Das kann sehr weh tun. Wenn eine Golferin oder ein Golfer den Ball schlägt, sollte man besser Abstand halten. Die weißen Bällchen beschleunigen auf bis zu 320 Stundenkilometer.

Wenn die deutsche Tennisspielerin Sabine Lisicki aufschlägt, sollte man besser in Deckung gehen. Sie hält den Weltrekord für den schnellsten Aufschlag: Mit Tempo 210 schoss der Ball übers Netz! Ass! Bei den Männern hält den Rekord der Australier Sam Groth mit 263 km/h.

Eishockey-Spieler tragen sehr viel Schutzausrüstung. Das liegt vor allem daran, dass die harten Gummipucks mit um die 180 Stundenkilometer übers Eis schlittern. Ohne Schutz hätten die Spieler auf dem ganzen Körper blaue Flecken.

Kopf einziehen! Wenn der Brasilianer Ronny zum Schuss ausholte, dann zappelte der Fußball oft im Netz. Kein Wunder: Kein Fußballer hat härter geschossen als Ronny, der auch mal bei Hertha BSC in der Bundesliga spielte. Bei einem Spiel in Portugal schoss er einen Freistoß mit 211 Stundenkilometer ins Tor. Das ist bis heute Rekord.

Wenn der Jamaikaner Usain Bolt zum Sprint ansetzte, dann kam keiner hinterher. Bis heute hält Bolt den Weltrekord über die 100 Meter in 9,58 Sekunden. Wie lange braucht ihr bei den Bundesjugendspielen? Bei seinem Rekordlauf wurde er fast 45 Stundenkilometer schnell. Zum Glück stehen im Sportstadion keine Blitzer.

Stand: 11.12.2020, 15:54 Uhr

Darstellung: