Summ summ summ...

Summ summ summ...

Bienen gehören zu den wichtigsten Nutztieren der Welt. Sie machen leckeren Honig und sie bestäuben die Blüten der Pflanzen. Nur so können Obst und Gemüse wachsen.

Titel

Um den süßen Nektar zu erreichen, krabbeln Bienen in die Blüte hinein. Dabei berühren sie den "Staubbeutel", in dem die Pollen drin sind. Dadurch ist die Blüte bestäubt. Erst jetzt kann sie Früchte und Samen bilden.

Bienen leben meistens in einem Bienenstock - mit vielen, vielen anderen Bienen zusammen. Die Chefin ist die Bienenkönigin, die für Nachkommen sorgt und das Bienenvolk steuert - durch Duftstoffe.

Das hier... ist auch eine Biene! Sie fliegt vor allem an Karneval herum.

Bienen gehören zu den ältesten Lebewesen der Welt. Wissenschaftler glauben, dass sie schon seit 100 Millionen Jahren herumschwirren.

Durch den Duft und die auffälligen Farben locken die Blüten die Bienen an.

Imkerinnen und Imker halten Bienen. Sie betreuen sie und sorgen dafür, dass sich die Bienenvölker vermehren.

Neben der Honigbiene gibt es in Deutschland auch noch über 500 Wildbienenarten!

Stand: 20.05.2021, 13:53 Uhr

Darstellung: