Was für Schnäbel!

Was für Schnäbel!

Von riesengroß bis winzig klein - in der Vogelwelt gibt es ganz unterschiedliche Schnäbel. Findet ihr die richtigen Schnabelpärchen?

Vogel

Schnabel

Schnabel

Der Flamingo benutzt seinen Schnabel als Filter. Das Wasser drückt er hinaus, zurück bleiben winzige Lebewesen, die er dann frisst.

Der Schwertschnabelkolibri hat den längsten Schnabel aller Kolibris.

Der Halsbandarassari hat einen ganz leichten Schnabel. Damit kann er prima Früchte schnappen.

Der Brachvogel hat einen gebogenen Schnabel, mit dem er super im Schlamm nach kleinen Würmern suchen kann.

Der Brillenpelikan hat einen der größten Schnäbel in der Vogelwelt. Bis zu 13 Liter Wasser passen hinein!

Der Fichtenkreuzschnabel kann mit seinem Schnabel Samen aus Kiefernzapfen herauslösen.

Der Schnabel des Rosalöfflers sieht wirklich aus wie ein Löffel!

Der Schnabel des Nashornvogels ist kaum zu übersehen. Damit kann er Beute fangen, aber auch kämpfen und Weibchen anlocken.

Der Schnabel des Tukans sieht nicht nur toll aus: Er kann damit auch Früchte schälen, Angreifer vertreiben, Weibchen anlocken und das eigene Revier verteidigen.

Der Scherenschnabel kann mit seinem Schnabel Fische fangen.

Stand: 03.05.2018, 17:26 Uhr

Darstellung: