Blitzmerker: In den Wipfeln der Bäume - Eichhörnchen

Blitzmerker: In den Wipfeln der Bäume - Eichhörnchen

In den USA haben sich fünf junge Eichhörnchen so sehr mit ihren Schwänzen verheddert, dass sie sie alleine nicht mehr auseinander bekommen haben. Auweia! Findet ihr alle Eichhörnchen - Pärchen?

Ein Wald in den die Sonne scheint

Ein Wald, in den die Sonne scheint.

Ein Wald, in den die Sonne scheint.

Die natürlichen Feinde der Eichhörnchen sind unter anderem Marder, Greifvögel und Katzen.

Eichhörnchen können sehr gut klettern, da sie auch auf Bäumen leben.

Es gibt extra Aufzuchtstationen für hilflose Eichhörnchen. Dort werden sie aufgepäppelt.

Die Jungen der Eichhörnchen haben zunächst noch kein Fell. Nach etwa drei Wochen sind sie dann dicht behaart.

Eichhörnchen ernähren sich überwiegend von Früchten, Nüssen und Samen.

Eichhörnchen wohnen in Wäldern auf Bäumen. Ihre Nester sind meistens kugelförmig und bestehen aus Zweigen und Blättern.

Es gibt verschiedene Eichhörnchen - Arten. Das Eurasische Eichhörnchen ist die bekannteste Art in Mitteleuropa.

Nachdem verwaiste Eichhörnchen in einer Aufzuchtstation aufgepäppelt wurden, sollen sie wieder in der freien Natur leben.

Der buschige Schwanz hilft den Eichhörnchen beim Klettern und Springen. Wenn sie von Ast zu Ast springen, können sie mit dem Schwanz steuern. Beim Klettern ist er für sie wie eine Balancierstange.

Der buschige Schwanz ist ein auffälliges Merkmal der Eichhörnchen.

Stand: 18.09.2018, 14:18 Uhr

Darstellung: