Blitzmerker: Findet ihr die Storchenpaare?

Blitzmerker: Findet ihr die Storchenpaare?

Es gibt eine Sage in der es heißt, dass der Storch die Babys bringt. Das stimmt natürlich nicht. In diesem Blitzmerker könnt ihr nicht nur die passenden Pärchen finden, sondern auch einiges über Störche erfahren.

Störche im Sonnenuntergang

Störche im Sonnenuntergang.

Störche im Sonnenuntergang.

Störche sind Fleischfresser. Sie ernähren sich hauptsächlich von Fröschen, Fischen und Nagetieren.

Jedes Jahr suchen die Störche einen neuen Partner. Es gibt aber auch Arten, die eher Einzelgänger sind. Bei diesen Störchen halten die Paare lebenslang.

Störche werden durchschnittlich über zwanzig Jahre alt.

Normalerweise nisten Störche auf Bäumen. Der Weißstorch baut inzwischen sein Nest lieber auf Dächern als auf Bäumen. Der Maguaristorch ist der einzige, der auf der Erde brütet.

Die Jungen haben zu Beginn ein weißes Daunenkleid. Nur die Jungen des Maguaristorches tragen schwarze Daunen. Nach fünfzig bis hundert Tagen verlassen Jungstörche das Nest.

Störche haben nicht nur lange Beine. Ihr Hals und ihr Schnabel sind auch langgestreckt.

Der Weißstorch ist der bekannteste Storch in Europa.

Die Flügel von Störchen sind groß. Damit können sie in der Luft richtig segeln und müssen dies nur zwischendurch mit langsamen Flügelschlägen unterbrechen.

Stand: 09.08.2018, 16:38 Uhr

Darstellung: