Anleitung: Tipps gegen Eifersucht

Anleitung: Tipps gegen Eifersucht Du bist kein Werwolf 28.08.2016 02:39 Min. Verfügbar bis 28.08.2021 KiKa

Anleitung: Tipps gegen Eifersucht

Kennst du es auch? Das grüne Monster, die Eifersucht? Spürst du es manchmal in dir hochkriechen und … Stopp!!! Wenn du nicht möchtest, dass die Eifersucht die Kontrolle übernimmt, dann schau‘ dir mal unsere Tipps an!

Tipps gegen Eifersucht

Junge Frau mit "Eifersucht-Männchen"

Tipps gegen Eifersucht
Dieses kleine grüne Monster Eifersucht. Wenn es uns im Griff hat, lässt es uns Dinge tun, die wir mit normalem Menschenverstand niemals tun würden. Die Freundin oder den Freund auf Schritt und Tritt verfolgen. Oder ständig wissen wollen, was der andere macht, wenn er mal nicht mit einem zusammen ist. Oder heimlich Nachrichten im Smartphone des Partners lesen. All das führt dazu, dass deine Freundin oder dein Freund sich schnell eingeengt und kontrolliert fühlt. Auf Dauer kann das eine gesunde Beziehung nur kaputt machen. Versuche deinem Partner zu vertrauen und ihm so Freiräume zu lassen.

Tipps gegen Eifersucht
Dieses kleine grüne Monster Eifersucht. Wenn es uns im Griff hat, lässt es uns Dinge tun, die wir mit normalem Menschenverstand niemals tun würden. Die Freundin oder den Freund auf Schritt und Tritt verfolgen. Oder ständig wissen wollen, was der andere macht, wenn er mal nicht mit einem zusammen ist. Oder heimlich Nachrichten im Smartphone des Partners lesen. All das führt dazu, dass deine Freundin oder dein Freund sich schnell eingeengt und kontrolliert fühlt. Auf Dauer kann das eine gesunde Beziehung nur kaputt machen. Versuche deinem Partner zu vertrauen und ihm so Freiräume zu lassen.

Eifersucht erkennen
Wer eifersüchtig ist, sieht – meist grundlos – überall Gefahren und fühlt sich von seiner Liebsten oder dem Liebsten ausgeschlossen. Das nagt am Selbstbewusstsein: Man fängt an, sich mit anderen zu vergleichen und stellt sich selbst in Frage. Diese Gefühle kennt eigentlich fast jeder. Wichtig ist zu erkennen, dass sie nichts mit der Realität zu tun haben und die Eifersucht von einem Besitz ergriffen hat. Dann kann man auch etwas dagegen tun.

Selbstvertrauen stärken
... mit Dingen, die dir Spaß machen und gut tun: Ein langer Spaziergang durch den Wald, ein gutes Buch oder eine Fahrradtour mit der besten Freundin bringen einen nicht nur auf positive Gedanken, sondern machen einen auch eigenständiger. Das wiederum stärkt das Selbstvertrauen. Schreibe deine Erlebnisse in ein Tagebuch und lese am Ende der Woche durch, was du alles geschafft hast. Fühlt sich gut an, oder? Erstelle auch eine Liste darüber, was du an dir magst. Sollte dir dazu nicht direkt etwas einfallen, dann frag doch einfach mal deine Freunde. Die wissen ganz sicher, warum sie mit dir befreundet sind.

Dem Partner (an-)vertrauen
Dein Partner ist einer der wichtigsten Menschen in deinem Leben. Du kannst ihm deine Ängste und Sorgen anvertrauen. Wenn dein Freund oder deine Freundin weiß, wie es dir geht, kann er oder sie Rücksicht darauf nehmen. Das gibt dir Sicherheit. So können sich negative Gedanken schnell in Luft auflösen – genauso wie das grüne Monster!

Darstellung: