Mein Körper: Prostata

Mein Körper: Prostata – die Vorsteherdrüse Du bist kein Werwolf 28.08.2016 01:26 Min. Verfügbar bis 28.08.2021 KiKa

Mein Körper: Prostata

Die Bezeichnung "Prostata" wird vom griechischen "prostátēs" abgeleitet, was so viel bedeutet wie "der Vorsteher". Ihre Namensgebung verdankt sie also ihrer Position im Körper: Sie befindet sich vor bzw. unterhalb der Blase.

Prostata

Vorsteherdrüse
Die Bezeichnung "Prostata" wird vom griechischen "prostátēs" abgeleitet, was so viel bedeutet wie "der Vorsteher". Ihre Namensgebung verdankt sie also ihrer Position im Körper: Sie befindet sich vor bzw. unterhalb der Blase.

Samenflüssigkeit
Die Prostata spielt eine wichtige Rolle bei der Produktion von Sperma: Sie bildet ein dünnflüssiges, milchiges Sekret, das den männlichen Spermien zugefügt wird.
Gemeinsam mit weiteren Sekreten aus den Nebenhoden, den Samenblasen, den Cowper-Drüsen bildet sich hieraus die Samenflüssigkeit. Diese versorgt die Samenzellen u.a. mit Energie.

Schleusenfunktion
Der Harnleiter verläuft mitten durch die Prostata und wird ab hier zum Harn-Samenleiter. Er ist nun Transportweg für sowohl Urin als auch für die Samenflüssigkeit. Dabei funktioniert die Prostata wie eine Schleuse: Wenn der Penis steif wird, ziehen sich bestimmte Muskeln in der Prostata und am Blasenhals zusammen. Nur dann gelangt die Samenflüssigkeit hindurch. Das ist wichtig, damit Spermien nicht in die Blase fließen oder sie im Harn-Samenleiter mit Urin in Berührung kommen.

Darstellung: