Mirette ermittelt - Die Serie

Mirette ermittelt - Die Serie

Die beste Detektivin unter 12 aller Zeiten

New York, London, Moskau oder Peking – Mirette ist zur Stelle und fängt jeden Bösewicht. So bleibt dem schusseligen Kommissar Mollo das Nachsehen. Dabei sind Mirette und Jean Cat keine gewöhnlichen Detektive: Mirette ist ein zehnjähriges Mädchen und Jean Cat ihr sprechender, roter Kater. In der Zeichentrickserie „Mirette ermittelt“ sind die Abenteuer des ungleichen Ermittler-Duos erstmalig ab dem XX im KiKA zu sehen.

Kronleuchter-Klau in der Moskauer Metro? Mumien in den Straßen von Kairo? Hüpfende Taxis in New York? Mirette merkt sofort, wenn etwas faul ist. Dann steht für die Hobbydetektivin fest: „Wir haben einen Fall!“. Sehr zum Leidwesen von Jean Cat, der am liebsten mit seinen Süßigkeiten vor dem Fernseher sitzt. Aber auch wenn die beiden nicht immer einer Meinung sind – gemeinsam sind die kleine „Detektivette“ aus Paris und ihr „Katzistent“ beste Freunde und ein unschlagbares Team, das mit cleveren Ideen, kühnen Stunts und mit Hilfe ihres Supersmartphones die brenzligsten Situationen meistert. Das bekommt auch der Große Gefährliche Gangster, kurz GGG, zu spüren, der berühmte Gebäude aus der ganzen Welt für seinen Mega-Minigolfplatz stehlen will. Mirette und Jean Cat kommen ihm und seinem bissigen Schoßhund Gigi regelmäßig in die Quere. Doch der GGG gibt nie auf – genau wie Mirette …

Darstellung: